39.13 In der Kraft und im Frieden des Einen Schöpfers. Adonai

Fragesteller: Ich möchte nur gerne wissen, ob es etwas gibt, das wir tun können, um es für das Instrument angenehmer zu machen oder um den Kontakt zu verbessern?

Ra: Ich bin Ra. Ihr seid höchst gewissenhaft. Alles ist gut. Ich verlasse euch meine Freunde, in der Liebe und im Licht des Einen Unendlichen Schöpfers. Geht fort und erfreut euch deshalb in der Kraft und im Frieden des Einen Schöpfers. Adonai.

Werbeanzeigen

39.12 Rot/Orange/Gelb oder 7-strahlige Machart

Fragesteller: Stimmt das auch für alle anderen Strahlen?

Ra: Ich bin Ra. Wir werden kurz antworten. Du kannst in einer anderen Sitzung mehr erfragen.

Das negative Strahlen-Muster ist Rot/Orange/Gelb, das direkt zu Blau [Indigo?] übergeht, wobei es nur verwendet wird, um Kontakt mit intelligenter Unendlichkeit herzustellen.

In positiv orientierten Wesen ist die Anordnung gleichmäßig, kristallklar und von der sieben-strahligen Machart.

Gibt es kurze Fragen, bevor wir dieses Instrument verlassen?

39.11 Kein Unterschied im roten Strahl

Fragesteller: Um das ein wenig aufzuklären, würde ich gerne die Frage stellen, wenn wir ein hoch polarisiertes Wesen haben, das zu Dienst an Anderen polarisiert ist, und ein hoch polarisiertes, das zu Dienst am Selbst polarisiert ist, was wäre, für jeden Strahl, beginnend mit Rot, … gäbe es einen Unterschied im roten Strahl dieser zwei Wesen?

Ra: Ich bin Ra. Dies soll die letzte volle Frage dieser Arbeit sein.

Es gibt keinen Unterschied zwischen gleich stark polarisierten positiven und negativen Wesen in Bezug auf den roten Strahl.

39.10 Die sieben Strahlen, Chakren oder Energiezentren

Fragesteller: Ich empfinde, dass es ein fruchtbarer Boden für die Erforschung unserer Entwicklung wäre, die Evolution der körperlichen Energie nachzuzeichnen, denn diese sieben Zentren scheinen mit all den anderen „Siebenen“, von denen ich vorher gesprochen habe, verbunden und für unsere eigene Entwicklung zentral zu sein. Könntest du den Vorgang der Evolution dieser körperlichen Energiezentren beschreiben, beginnend mit der primitivsten Lebensform, die über diese Zentren verfügt?

Ra: Ich bin Ra. Dieses Material wurde bereits zu einem gewissen Grad besprochen. Deswegen werden wir keine Informationen darüber wiederholen, welche Strahlen in erster und zweiter Dichte weilen und die Gründe dafür, sondern stattdessen versuchen, diese Informationen zu erweitern.

Die grundlegenden Schlüsselpunkte jeder Entwicklungsstufe, also von jeder Dichte nach der zweiten, kann wie folgt gesehen werden: Erstens, die grundlegende Energie des sogenannten roten Strahls. Dieser Strahl kann als der grundlegende, stärkende Strahl für jedes Wesen angesehen werden. Er sollte nie als weniger wichtig oder produktiv im Sinne einer spirituellen Evolution abgewertet werden, denn er ist der Basis-Strahl.

Der nächste Basis-Strahl ist Gelb. Dies ist der große Sprungbrett-Strahl. In diesem Strahl potenziert sich der Geist/Körper zu seiner vollsten Balance. Die starke Rot/Orange/Gelb-Triade lässt das Wesen in den zentralen grünen Strahl schnellen. Dies ist wieder ein grundlegender Strahl, aber kein primärer Strahl.

Er ist die Ressource für spirituelle Arbeit. Wenn grüner Strahl aktiviert wurde, finden wir den dritten primären Strahl in der Lage, Potenzierung zu beginnen. Dies ist der erste wirklich spirituelle Strahl, der dadurch gekennzeichnet ist, dass alle Übertragungen von einer ganzheitlichen Geist/Körper/Seele-Natur sind. Der blaue Strahl ist der Sitz der Lern/Lehren der Seele in jeder Dichte innerhalb des Geist/Körper-Komplexes; er animiert das Ganze und kommuniziert diese Gesamtheit des Seienden an andere.

Der Indigo-Strahl, wenn auch wertvoll, ist der Strahl, mit dem nur der Experte, wie ihr es nennen würdet, arbeitet. Er ist das Gateway zu intelligenter Unendlichkeit, das die intelligente Energie durchbringt. Dies ist das Energiezentrum, mit dem in den Lehren gearbeitet wird, die als innere, versteckte oder okkulte Lehren betrachtet werden, denn dieser Strahl ist der, der unendlich in seinen Möglichkeiten ist. Wie ihr euch bewusst seid, sind jene Aktivitäten, die für den Schöpfer auf irgendeine Weise, die als strahlend und ausgeglichen angesehen werden kann, heilen, lehren und arbeiten, die des Indigo-Strahls.

Wir ihr wisst, ist der violette Strahl konstant und spielt keine Rolle bei einer Diskussion der Funktionen von Strahl-Aktivierung, da er das Zeichen ist, das Register, die Identität, die wahre Schwingung eines Wesens.

39.6 Die Sehnsucht zwischen Schöpfer und inkarniertem Wesen

Fragesteller: Danke dir. Kannst du mir sagen …, kannst du eine Mitteilung „der Neun“ interpretieren, in der sie sagen, dass „CH ein Prinzip ist, das das offenbarende Prinzip von Wissen und Gesetz ist“? Kannst du mir erklären, was dieses Prinzip ist?

Ra: Ich bin Ra. Das Prinzip, das sich in dieser Aussage verbirgt, ist nichts weiter als das einfache Prinzip des Konstanten oder des Schöpfers und des Vergänglichen oder dem inkarnierten Wesen und die Sehnsucht, die zwischen beiden existiert, des einen nach dem anderen, in Liebe und Licht mitten zwischen den Verzerrungen des freien Willens, die auf das in die Illusion eingebundene Wesen einwirken.

39.4 Das ‚Sevenon‘ und die Verdichtung zum Einen Schöpfer

Fragesteller: Dann werde ich mit den allgemeinen Fragen weitermachen und versuchen, einen Weg zu einer Reihe von Fragen zu finden, der uns zu einem Erkenntnisbereich nicht-vergänglicher Funktionen führt, die von uns und anderen bearbeitet werden können, um unser Bewusstsein zu erhöhen, und es kann sein, dass ich hier in dem Versuch, einen Weg zu dieser Art Fragestellung zu finden, einige Fehler machen werde. Ich entschuldige mich im Voraus, wenn meine Fragen in die falsche Richtung führen. Ich habe bemerkt, dass alles … oder die meisten der grundlegenden Dinge in Einheiten aufgeteilt zu sein scheinen, die in der Summe Sieben ausmachen. Beim Durchlesen einer Abschrift von Henry Puharich aus „The Nine“ fand ich eine Aussage von „den Neun“, in der sie sagen: „Wenn wir sieben Mal den elektrischen Gegenwert des menschlichen Körpers erhalten, dann würde dies zum ‚Sevenon‘ der Masse der Elektrizität führen.“ Könntest du dies erklären?

Ra: Ich bin Ra. Dies zu erklären ist jenseits der Fähigkeiten eurer Sprache. Wir werden jedoch versuchen dieses Konzept anzusprechen.

Wie ihr euch bewusst seid, werden die vollständigen Potenziale, sowohl elektrische im Sinne desjenigen, den ihr Larson nennt, als auch metaphysische, zu Beginn der Schöpfungen, die von jedem Logos eingerichtet werden, erzeugt. Diese metaphysische Elektrizität ist für das Verständnis, sagen wir, dieser Aussage so wichtig wie das Konzept der Elektrizität selbst.

Dieses Konzept, wie ihr wisst, handelt von aufgeladenen Energien. Vom Elektron wird gesagt, dass es keine Masse hat, sondern nur ein Feld. Andere behaupten eine Masse von unendlich kleiner Größe. Beide haben Recht. Die wahre Masse der potenzierten Energie ist die Stärke des Feldes. Dies ist auch metaphysisch wahr.

In eurem gegenwärtigen System des Wissens ist es jedoch nützlich, mit der Massenzahl des Elektrons zu arbeiten, damit ihr Lösungen für andere Fragen im physischen Universum finden könnt. Auf diese Weise könnt ihr bequem annehmen, dass jede Dichte des Seins größere und größere spirituelle Masse besitzt. Die Masse erhöht sich, sagen wir, signifikant, aber bis zur Dichte des Gateways nicht in hohem Maße. In dieser Dichte wurden das Aufsummieren, das Zurückblicken – kurz, alle nützlichen Funktionen von Polarität aufgebraucht. Deswegen nimmt die metaphysische, elektrische Natur des Individuums mehr und mehr an spiritueller Masse zu.

Als eine Analogie mag man die Arbeit desjenigen betrachten, der als Albert bekannt ist, der das Anwachsen von Masse, die sich der Lichtgeschwindigkeit annähert, in die Unendlichkeit postulierte. Das Wesen der siebten Dichte, das vollkommene Wesen, der Schöpfer, der sich selbst kennt, sammelt deshalb Masse an und verdichtet sich wieder zum Einen Schöpfer.