Positives strahlt aus, Negatives absorbiert

93.3 Fragesteller: Danke dir. Von der Grundlage unserer gegenwärtigen Illusion haben wir früher gesagt, dass sie das Konzept der Polarität sei. Ich würde fragen, ob, da wir die zwei Polaritäten als Dienst an Anderen und Dienst am Selbst definiert haben, es eine vollständigere oder sprachgewandtere oder erleuchtendere Definition gibt, oder irgendwelche weiteren Informationen, die wir zu diesem Zeitpunkt nicht über die zwei Enden der Pole haben, [und] die uns eine bessere Einsicht in die Natur von Polarität selbst geben würden?

Ra: Ich bin Ra. Es ist aufgrund der Natur der Verzerrungen der Geist/Körper/Seele-Komplexe dazu, Konzepte, die in Bezug zu Philosophie stehen, in Begriffen von Ethik oder Handeln wahrzunehmen, unwahrscheinlich, dass es eine prägnantere oder eloquentere Beschreibung der Polaritäten von dritter Dichte als Dienst an Anderen und Dienst am Selbst gibt. Wir könnten die Polaritäten jedoch betrachten, indem wir leicht verschiedene Begriffe verwenden. Auf diese Weise mag für manche eine mögliche Bereicherung der Erkenntnis erreicht werden.

Man kann die Polaritäten mit der buchstäblichen Natur betrachten, die von der physischen Polarität des Magneten genossen wird. Das Negative und Positive, mit ihren elektrischen Eigenschaften, können ebenso wie im physikalischen Sinn verstanden werden. Es sollte in diesem Kontext angemerkt werden, dass es recht unmöglich ist, die Polarität einer Handlung oder eines Wesens zu beurteilen, ebenso wie es unmöglich ist, die relative Gutheit der negativen und positiven Pole des Magneten zu beurteilen.

Eine weitere Methode, die Polaritäten zu sehen, könnte das Konzept von Ausstrahlung/Absorption beinhalten. Das, was positiv ist, ist ausstrahlend; das, was negativ ist, ist absorbierend.

Werbeanzeigen

Was die Orion-Gruppe tat, um Jesus‘ Untergang zu verursachen

17.17 FRAGESTELLER Kannst du mir sagen, was die Orion-Gruppe tat, um zu versuchen, seinen Niedergang herbeizuführen?

RA Ich bin Ra. Wir können allgemein beschreiben, was geschah. Die Technik bestand darin, auf anderen negativ orientierten Informationen aufzubauen. Diese Informationen waren von demjenigen gegeben worden, den eure Völker „Jahwe“[1] nannten. Diese Informationen beinhalteten viele Einschränkungen auf Verhalten und versprochene Macht der dritte Dichte-, Dienst-am-Selbst-Natur. Diese zwei Arten von Verzerrungen wurden auf diejenigen eingeprägt, die bereits dahingehend orientiert waren, diese Gedankenformen zu denken.

Dies führte schließlich zu vielen Herausforderungen des Wesens, das als Jesus bekannt ist. Es führte schließlich zu einem, Klangschwingungskomplex „Judas“, wie ihr dieses Wesen nennt, der glaubte, dass er durch Herbeibringen oder Aufzwängen der Notwendigkeit für das Einbringen der dritte Dichte-planetare-Macht-Verzerrung von dritte Dichte-Herrschen über Andere, auf denjenigen, den ihr Jesus nennt, das Richtige tun würde.

Dieses Wesen, Judas, empfand, dass, wenn in eine Ecke gedrängt, würde das Wesen, das ihr Jesus nennt, dann die Weisheit von Verwendung der Kraft von intelligenter Unendlichkeit, um über Andere zu herrschen, sehen können. Derjenige, den ihr Judas nennt, lag falsch in dieser Annahme von der Reaktion des Wesens, Jesus, dessen Lehr/Lernen nicht zu dieser Verzerrung orientiert war. Dies resultierte in der Zerstörung des körperlichen Komplexes desjenigen, der euch als Jesus bekannt ist.


[1] Hiermit ist nicht der ursprüngliche Jahwe gemeint, sondern das negative Wesen, das seine Rolle „erobern“ konnte.

Fragen zur vierten Dichte

17.1 FRAGESTELLER Vielen Dank. Ich möchte noch einmal sagen … betrachte es eine Ehre, große Ehre und auch ein Privileg, wie mein [undeutlich] Und ich möchte wiederholen, [dass meine] Fragen manchmal etwas vom Thema abweichen können, weil ich mit etwas weitermache, das ich bereits begonnen hatte, um [mich] in die Anwendungen des Gesetzes des Einen einzuarbeiten, um hauptsächlich das Prinzip des freien Willens und weitere Verzerrungen, die wir entdecken, besser zu verstehen.

Ich habe gerade eben drei Fragen in Meditation erhalten. Ich werde sie zuerst fragen, bevor wir weitermachen.

Erstens, wir sind jetzt in der vierten Dichte. Werden die Auswirkungen der vierten Dichte über die nächsten dreißig Jahre zunehmen? Werden wir mehr Veränderungen in unserer Umwelt und unserer Einwirkung auf unsere Umwelt sehen?

RA Ich bin Ra. Die vierte Dichte ist ein Schwingungsspektrum. Euer Zeit/Raum-Kontinuum hat eure planetare Sphäre und euren, was wir Galaxie nennen würden, [und] was ihr Stern nennt, in diese Schwingung hineingeschraubt. Dies wird die planetare Sphäre selbst dazu veranlassen, ihre Empfangswirbel der Einströmungen von kosmischen Kräften, die sich selbst als Schwingungsnetze ausdrücken, elektromagnetisch neu auszurichten, so dass die Erde auf diese Weise vierte Dichte-magnetisiert wird, wie du es nennen könntest.

Dies wird, wie wir bereits gesagt haben, mit einigen Unannehmlichkeiten zusammenfallen, was an den Energien der Gedankenformen eurer Völker liegt, welche die geordneten Konstrukte[1] von Energiemustern innerhalb der Energiespiralen eurer Erde stören, was Entropie und nicht nutzbare Hitze erhöht. Dies wird einige Brüche im äußeren Gewand eurer planetaren Sphäre verursachen, während sie sich selbst angemessen für die vierte Dichte magnetisiert. Dies ist die planetare Anpassung.

Du wirst ein steiles Anwachsen der Zahl von Menschen beobachten, wie ihr Geist/Körper/Seele-Komplexe nennt, deren Schwingungspotenziale das Potenzial für viert-vibrationale Verzerrungen beinhalten. Deswegen wird es so aussehen, als ob es, sagen wir, eine neue Art gäbe. Dies sind jene, die für vierte Dichte-Arbeit inkarnieren.

Kurzfristig wird es auch eine starke Erhöhung von negativ orientierten oder polarisierten Geist/Körper/Seele-Komplexen und sozialen Komplexen geben, dies aufgrund der polarisierenden Bedingungen der scharfen Abgrenzung zwischen vierte Dichte-Eigenschaften und dritte Dichte Selbst-Dienst-Orientierung.

Diejenigen, die in vierter Dichte auf dieser Ebene bleiben, werden von der sogenannten positiven Orientierung sein. Viele werden von woanders herkommen, denn es scheint, dass die Ernte mit all den besten Anstrengungen des Bündnisses, das jene von inneren Ebenen eurer Völker, inneren Zivilisationen, und jene von anderen Dimensionen beinhaltet, immer noch wesentlich geringer sein wird, als das, was diese planetare Sphäre sicher in Dienst zu tragen in der Lage ist.


[1] Gebilde

Wanderer: den negativen Schwingungen genauso ausgesetzt und dazu noch naiver

16.59 FRAGESTELLER Die vielen Wanderer, die jetzt und in der jüngeren Vergangenheit zu diesem Planeten kommen, … werden sie Orion-Gedanken ausgesetzt?

RA Ich bin Ra. Wie wir bereits gesagt haben, werden Wanderer vollständig zur Kreatur von dritter Dichte in Geist/Körper/Seele-Komplex. Es gibt genauso viel Möglichkeit eines solchen Einflusses für ein Wanderer-Wesen wie für einen Geist/Körper/Seele-Komplex dieser planetaren Sphäre. Der einzige Unterschied tritt im spirituellen Komplex auf, der, falls er wünscht, eine Rüstung aus Licht hat, wenn du so magst, die es ihm ermöglicht, das klarer zu erkennen, was nicht so ist, wie es angemessen vom Geist/Körper/Seele-Komplex gewünscht würde. Dies ist nicht mehr als eine Neigung und kann nicht eine Erkenntnis genannt werden.

Des Weiteren ist der Wanderer, in seinem eigenen Geist/Körper/Seele-Komplex, weniger verzerrt zu der, sagen wir, Hinterhältigkeit von dritte Dichte-positiv/negativ-Verwirrungen. So erkennt er die negative Natur von Gedanken oder Wesen oft nicht so leicht wie ein negativeres Individuum.

Typisch Orion: „Du sollst nicht“

16.20 FRAGESTELLER Es wäre unwahrscheinlich, dass ein Wesen, welches sich über das Wissen des Gesetzes des Einen völlig bewusst ist, jemals sagt: „Du sollst nicht.“ Ist das korrekt?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt.


Eine Anmerkung: Carla Rückert hat in „Das Gesetz des Einen leben, Das 1×1: Die Wahl“ auf diesen Zusammenhang Bezug genommen. In Kapitel 9: Die Leuchtturm-Ebene schreibt sie zum Thema Selbst-Verurteilung:

Die meisten von uns haben die Zehn Gebote in der Sonntagsschule erhalten. Wir wissen, dass wir nicht töten, stehlen, neidisch sein, Lügen erzählen oder unsere Eltern missachten sollen. Unsere Leben von Tag zu Tag bieten uns jedoch viele Gelegenheiten an, um „genau das Richtige“ zu machen, was nicht von den allgemeinen Wahrheiten der Zehn Gebote abgedeckt wird. Wir mögen, beispielsweise, alles in einer Beziehung tun, das von uns erforderlich ist, aber gleichzeitig mögen wir darüber verärgert sein, dass wir das tun müssen. Wir mögen uns dann als mangelhaft beurteilen, weil wir eine schlechte Einstellung haben. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie wir unseren eigenen Idealen gegenüber zu kurz kommen können, wie es Sandkörner entlang des Meerufers gibt.

Die Verführung von Selbst-Verurteilung liegt in ihrer Ordentlichkeit. Wir möchten wissen, wo wir stehen. Wir mögen es, uns in unseren Handlungen und Meinungen gerechtfertigt zu fühlen. Und so beurteilen wir uns und Andere endlos. Wir neigen dazu, Buch zu führen: Guthaben und Schulden des Verhaltens und von Einstellungen. Es ist, als ob wir empfinden würden, dass spirituelle Evolution linear wäre und daraus besteht, mehr Guthaben als Schulden zu verbuchen. Dabei ist etwas Anderes wahr: Spirituelle Evolution ist qualitativ und nicht quantitativ. Sie läuft mit den Energien von Vergebung und Akzeptanz, und nicht von „Punktestand-Zählen“.

Unausweichlich werden wir unsere Ideale wiederholt nicht erfüllen können. Das bringt Menschsein mit sich. Und es ist gut, diese Abweichungen von selbst wahrgenommener Perfektion zu bemerken. Als Spielende halten wir immer nach Wegen Ausschau, mit denen wir unsere Entscheidungen verfeinern können. Diese Fehler sind das Korn für unsere Mühlen der Selbstverbesserung.

Aufgrund des Drucks, Dinge in der dritten Dichte zu tun

16.19 FRAGESTELLER Wenn dieses Wesen positiv orientiert war, wie konnte die Orion-Gruppe ihn kontaktieren?

RA Ich bin Ra. Dies war ein intensives, sagen wir, Schlachtfeld zwischen positiv orientierten Kräften von Bündnis-Ursprung und negativ orientierten Quellen. Derjenige, der Moishe genannt wurde, war offen für Einprägung und empfing das Gesetz des Einen in seiner einfachsten Form. Aufgrund des Drucks seiner Leute, bestimmte physische Dinge in den dritte Dichte-Ebenen zu tun, wurden die Informationen jedoch negativ orientiert. Dies hinterließ das Wesen offen für die Art von Informationen und Philosophie von einer Selbst-Dienst-Natur.