Die Bewohner der astralen und der himmlischen Welten

17.37 FRAGESTELLER Wer bewohnt die astralen und wer bewohnt die himmlischen Welten?

RA Ich bin Ra. Wesen bewohnen die verschiedenen Ebenen aufgrund ihrer Schwingungsnatur. Die astrale Ebene reicht von Gedankenformen in den niederen Extremitäten zu erleuchteten Wesen, die sich dem Lehr/Lernen in den höheren astralen Ebenen widmen.

In den himmlischen Ebenen, wie ihr sie nennt, sind diejenigen, deren Schwingungen sogar noch näher an den primären Verzerrungen von Liebe/Licht sind.

Jenseits dieser Ebenen gibt es weitere.

Werbeanzeigen

Sieben astrale und sieben himmlische, innere Haupt-Ebenen

17.36 FRAGESTELLER Ich habe gehört, dass es sieben astrale und sieben himmlische[1] Haupt-Ebenen gibt. Ist das korrekt?

RA Ich bin Ra. Du sprichst von einigen der größeren Unterscheidungen in Ebenen in euren inneren Ebenen. Dies ist korrekt.


[1] im englischen Original devachanic

Lebensbedingungen der vierten Dichte

16.50 FRAGESTELLER Danke. Ist es dir möglich, eine kleine Beschreibung der Lebensumstände von vierter Dichte geben?

RA Ich bin Ra. Wir bitten dich, wenn wir sprechen, zu bedenken, dass es keine Worte gibt, um vierte Dichte positiv zu beschreiben. Wir können nur erklären, was nicht ist, und annähern, was ist. Jenseits vierter Dichte wird unsere Fähigkeit noch begrenzter still, bis wir ohne Worte werden.

Das, was vierte Dichte nicht ist: Sie ist nicht von Worten, außer gewählt. Sie ist nicht von schweren chemischen Vehikeln für Körperkomplex-Aktivitäten. Sie ist nicht von Disharmonie innerhalb des Selbst. Sie ist nicht von Disharmonie zwischen Völkern. Es liegt nicht innerhalb der Grenzen von Möglichkeit, auf irgendeine Weise Disharmonie zu erzeugen.

Annäherungen von positiven Aussagen: Sie ist eine Ebene von einer Art zweifüßigem Körper, der viel dichter und voller von Leben ist; sie ist eine Ebene, in der man sich der Gedanken Anderer-Selbste bewusst ist; sie ist eine Ebene, auf der man sich der Schwingungen Anderer-Selbste bewusst ist; sie ist eine Ebene des Mitgefühls und Verständnisses des Kummers von dritter Dichte; sie ist eine Ebene, die zu Weisheit oder Licht strebt; sie ist eine Ebene, in der individuelle Differenzen ausgesprochen, aber dafür automatisch durch Gruppenkonsens harmonisiert werden.

Ursprung dieser Gedankenformen

16.44 FRAGESTELLER Wo kommen diese Gedankenformen her?

RA Ich bin Ra. Dies ist eine sehr mehrdeutige Frage. Dennoch, wir werden versuchen zu antworten. Erstens, sie kommen vom Schöpfer. Zweitens, sie kommen aus dem, was ihr, niedrig astral in der Ebene, Gedanke, nennen könnt. Drittens, als Konstrukt-Visualisierungs-Komplex wohnen sie in Teilen unter der Kruste eures Planeten.

Maldek

10.1 FRAGESTELLER Ich denke, es würde einige Dinge für uns klären, wenn wir zurückgehen zu der Zeit kurz vor dem Transfer der Seelen von Maldek, und sehen, wie das Gesetz des Einen in Bezug auf diesen Transfer wirkte und warum dies nötig war. Was geschah mit Maldek, oder den Bewohnern auf Maldek, dass sie ihren Planeten verloren? [Und] wie lange ist das her?

RA Ich bin Ra. Die Völker von Maldek hatten eine Zivilisation, die in etwa der des gesellschaftlichen Komplexes, den ihr Atlantis nennt, insofern glich, als dass sie viel technische Informationen sammelten und diese ohne Rücksicht auf den Erhalt ihrer Sphäre einsetzten, indem sie zu einem mehrheitlichen Maß dem Komplex aus Gedanken, Ideen und Handlungen folgten, den ihr mit eurer sogenannten negativen Polarität oder dem Dienst am Selbst assoziieren mögt.

Dies war jedoch, zum größten Teil, in eine aufrichte Glaubens/Gedanken-Struktur eingekleidet, die für die Wahrnehmung der Geist/Körper/Seele-Komplexe dieser Sphäre positiv und von Dienst an Anderen zu sein schien. Die Zerstörung, die ihre Biosphäre beschädigte und deren Auflösung verursachte, resultierte aus dem, was ihr Krieg nennt.

Die Eskalation ging bis zum äußersten Ausmaß der Technologie, die dieser soziale Komplex in der Raum/Zeit-Gegenwart der damaligen Zeit zu seiner Verfügung hatte. Diese Zeit war vor ungefähr sieben null fünf, null null null, sieben Hundert und fünf Tausend [705.000] eurer Jahre. (Die Zyklen hatten aufgrund der relativen Fähigkeit dieser Sphäre, Lebensformen der ersten Dimension zu einem früheren Punkt im Raum/Zeit-Kontinuum eures Sonnensystems zu unterstützen, viel, viel früher auf ihr begonnen.) Diese Wesen wurden von diesem Ereignis so traumatisiert, dass sie in einem, wie man es nennen kann, Sozialkomplex-Angst-Knoten oder -Wirrwarr waren. Einige eurer Zeit verging. Niemand konnte sie erreichen. Keine Wesen konnten ihnen helfen.

Vor ungefähr sechs Hundert Tausend [600.000] eurer Jahre konnten die dann existierenden Mitglieder des Bündnisses einen sozialen Erinnerungskomplex einsetzen und den Knoten der Angst lösen. Die Wesen waren dann in der Lage, sich daran zu erinnern, dass sie bewusst waren. Diese Bewusstheit brachte sie zu dem Punkt auf den, wie ihr sie nennen würdet, unteren astralen Ebenen, wo sie genährt werden konnten, bis jeder Geist/Körper/Seele-Komplex von diesem Trauma letztendlich so weit geheilt werden konnte, dass jedes Wesen in der Lage war, die Verzerrungen zu untersuchen, die es im vorherigen Lebens-/Illusionskomplex erfahren hatte.

Nach dieser Erfahrung des Lern/Lehrens, war die Gruppen-Entscheidung, sich selbst eine Art von, was ihr Karma-Linderung nennen mögt, aufzuerlegen. Zu diesem Zweck kamen sie innerhalb eurer planetaren Sphäre in, was nicht akzeptable menschlichen Formen waren, in Inkarnation. Dies haben sie dann seitdem erlebt, bis die Zerstörungs-Verzerrungen durch Verzerrungen zum Wunsch nach einer weniger verzerrten Sicht von Dienst an Anderen ersetzt werden.

Da dies die bewusste Entscheidung der großen Mehrheit jener Wesen in der Maldek-Erfahrung war, begann der Übergang zu diesem Planeten vor ungefähr fünf Hundert Tausend [500.000] eurer Jahre, und die Art des Körperkomplexes, der zu dieser Zeit zur Verfügung stand, wurde [dafür] verwendet.[1]


[1] Die in dieser Antwort angegebenen Daten scheinen mit den in 21.5 gegeben in Widerspruch zu stehen.