Für magisches Arbeiten auf vermeidbare Verzerrungen verzichten

ra_pk_290582_i

Werbeanzeigen

Der dritte Lehr/Lern-Bereich

6.1 FRAGESTELLER Wir würden gern mit dem Material von gestern weitermachen. Wir mussten aufhören bevor [undeutlich].

RA Ich bin Ra. Damit sind wir einverstanden.

Wir fahren nun mit dem dritten Bereich des Lehr/Lernens fort, der die Entwicklung der Energie-Kräfte des Heilens betrifft.

Der dritte Bereich ist der spirituelle Komplex, welcher die Kraft- und Bewusstseinsfelder eures Geist/Körper/Seele-Komplexes verkörpert, die am wenigsten verzerrt sind. Die Erforschung und Ausbalancierung[1] des Seele-Komplexes ist in der Tat der längste und feinstofflichste Teil eures Lern/Lehrens. Wir haben den Geist als einen Baum betrachtet. Der Geist kontrolliert den Körper. Mit dem eins-gerichteten Geist, ausgeglichen, und bewusst, den Körper komfortabel in was auch immer für Neigungen und Verzerrungen ihn angemessen ausgeglichen für dieses Instrument machen, ist das Instrument dann bereit, mit der großartigen Arbeit fortzufahren.

Dies ist die Arbeit von Wind und Feuer. Das spirituelle Körperenergiefeld ist ein Pfad oder Kanal. Wenn Körper und Geist empfänglich und offen sind, dann kann die Seele ein funktionierendes Shuttle[2] oder Sprecher[3], von der individuellen Willensenergie des Wesens aufwärts und von den Strömungen des schöpferischen Feuers und Windes abwärts, werden.

Die Fähigkeit zu heilen, wie alle anderen, was dieses Instrument paranormale Fähigkeiten nennen würde, wird durch die Öffnung eines Pfades oder Shuttles in intelligente Unendlichkeit hinein bewirkt. Es gibt Viele auf eurer Ebene, die ein zufälliges[4] Loch oder Tor in ihrem spirituellen Energiefeld haben, manchmal erzeugt durch die Einnahme von Chemikalien, so wie, was dieses Instrument LSD nennen würde, die in der Lage sind, zufällig und ohne Kontrolle, Energiequellen anzuzapfen. Sie mögen oder mögen nicht Wesen sein, die dienen möchten. Der Zweck einer achtsamen und bewussten Öffnung dieses Kanals liegt darin, auf eine verlässlichere Art zu dienen, auf eine – aus Sicht des Verzerrungskomplexes des Heilers – normalere und üblichere Art und Weise. Für andere mag es aussehen, als ob es Wunder gäbe. Für denjenigen, der die Tür zu intelligenter Unendlichkeit behutsam geöffnet hat, ist dies alltäglich; dies ist normal; dies ist, wie es sein sollte. Die Lebenserfahrung wird in gewisser Hinsicht transformiert und die großartige Arbeit geht weiter.

Im Moment empfinden wir, dass diese Übungen für euren Anfang ausreichen. Wir werden, zu einem späteren Zeitpunkt, wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr das erreicht habt, was euch vorgelegt wurde, damit beginnen, euch in ein präziseres Verständnis der Funktionen und Anwendungen dieses Gateways in der Erfahrung der Heilung zu führen.

[1] das „Ins-Gleichgewicht-Bringen“

[2] auch „Schiffchen“ (eines Webrahmens) oder Pendelverkehr.

[3] Im engl. Original: communicator

[4] Im Original „random“: auch wahllos, ziellos, dem Zufall überlassen

Die Trennung zwischen Personen ist eine Illusion

1.10 FRAGESTELLER Eine weitere Frage. Ist es möglich, eine Beschleunigung der Erkenntnis [in] anderen Wesen zu erzeugen, [oder] beschleunigen alle Bemühungen, … Bemühungen durch den Einzelnen an sich selbst, seine Erkenntnis? In anderen Worten, wenn eine Person versucht, generell als Katalyst zu wirken, um das planetare Bewusstsein zu erhöhen, wirkt diese Person dann nur auf sich selbst ein oder ist es möglich [undeutlich]?

RA Ich bin Ra. Wir werden deine Frage in zwei Teilen beantworten, wovon beide gleich wichtig sind.

Zuerst müsst ihr verstehen, dass die Unterscheidung zwischen euch selbst und anderen für uns nicht sichtbar ist. Die Existenz einer Trennung zwischen den bewusstseinserhöhenden Bemühungen der Verzerrung, die ihr als eine Persönlichkeit projiziert, und der Verzerrung, die ihr als eine andere Persönlichkeit projiziert, ziehen wir nicht in Betracht. Deshalb ist zu lernen das Gleiche wie zu lehren, außer ihr lehrt nicht das, was ihr lernt, in welchem Fall ihr euch/ihnen wenig oder nichts Gutes getan habt. Über diese Erkenntnis sollte euer Geist/Körper/Seele-Komplex nachsinnen, da dies eine Verzerrung ist, die in euren Erfahrungen in diesem Nexus[1] eine Rolle spielt.

Um zum zweiten Teil unserer Antwort zu kommen, können wir unser Verständnis ausdrücken, auch wenn es begrenzt ist. Gruppen-individuiertes[2] Bewusstsein ist der Zustand des Teilens von Erkenntnis mit den anderen Verzerrungen der Geist/Körper/Seele-Komplexe, die innerhalb der offensichtlichen Reichweite eines Geist/Körper/Seele-Komplex-Individuums oder einer -Gruppe liegen. So sprechen wir zu euch und akzeptieren sowohl unsere Verzerrungen als auch eure eigenen, um die Gesetze der Schöpfung, im Speziellen das Gesetz des Einen, zu verkünden.

Wir sind für viele eurer Menschen nicht erreichbar, da dies eine nicht leicht zu verstehende Art der Kommunikation oder Philosophie ist. Unsere eigene Existenz ist jedoch hoffentlich gerade ein hervorstehendes Beispiel für sowohl die Notwendigkeit als auch für die Beinahe-Hoffnungslosigkeit des Versuches zu lehren.

Jeder in dieser Gruppe strebt danach, die Informationen, die wir diesem Instrument ohne Verzerrung in die Kanäle des Geist/Körper/Seele-Komplexes schicken, zu nutzen, zu verdauen und zu diversifizieren. Die Wenigen, die ihr erleuchten werdet, indem ihr euer Licht teilt, sind weit mehr als genügend Grund für die größtmögliche Anstrengung. Einem zu dienen, ist allen zu dienen.

Deswegen bieten wir euch diese Frage zurück an, um auszudrücken, dass zu lernen/lehren oder lehren/lernen in der Tat die einzige Aktivität, die es wert ist, getan zu werden. Es gibt nichts anderes, das in der Demonstration des ursprünglichen Gedankens von Hilfe ist, außer gerade eurem eigenen Sein[3]; und zahlreich sind die Verzerrungen, die vom unerklärten, unausgesprochenen oder geheimnisverhangenen Sein kommen. Deshalb ist zu versuchen zu erkennen, und im Laufe eures Lehrens euren Weg durch möglichst viele Gruppen-Körper/Geist/Seele-Verzerrungen unter euch Menschen zu weben, eine sehr lohnende Bemühung. Wir können nicht beherzter von eurem Wunsch zu dienen sprechen.

Sollen wir in irgendeiner anderen Funktion über dieses Thema sprechen?


[1] Zusammenhang

[2] individuieren: unverwechselbar machen, mit Persönlichkeit ausstatten

[3] Das „being“ im englischen Original an dieser und der zweiten Stelle im gleichen Satz kann auch mit „Wesen“ statt „Sein“ übersetzt werden.