Nicht genutzte Auslöser werden dem Körper übergeben und bei so gut wie allen ist das so

61.7 FRAGESTELLER Zweite Frage: Könntest du ein Beispiel dafür geben, wie Gefühle Teile des Körpers und die Empfindungen des Körpers beeinflussen?

RA Ich bin Ra. Es ist nahezu unmöglich, allgemein von diesen Mechanismen zu sprechen, denn jedes Wesen von angemessener Reife hat seine eigene Programmierung. Von den weniger bewussten Wesen können wir sagen, dass die Verbindung oft zufällig erscheinen wird, da das höhere Selbst fortfährt Katalyst zu produzieren, bis eine spezifische Ausrichtung geschieht. In jedem programmierten Individuum sind die Sensitivitäten wesentlich aktiver, und wie wir gesagt haben, wird der Katalyst, der nicht voll vom Geist und der Seele genutzt wird, dem Körper gegeben.

So kannst du in diesem Wesen das Ertauben der Arme und Hände sehen, das den Misserfolg dieses Wesens anzeigt, sich dem Verlust von Kontrolle über das Leben zu ergeben. Daher, wird das Drama im physischen Verzerrungskomplex aufgeführt.

Im Fragesteller können wir den Wunsch sehen, nicht die Last zu tragen, die er trägt, gegeben als physische Manifestation des Schmerzes jener Muskeln, die zum Tragen verwendet werden. Das, was wirklich getragen werden muss, ist eine vor-inkarnative Verantwortung, die sehr unangenehm erscheint.

Im Fall des Schreibers sehen wir eine Ermüdung und Taubheit von Gefühlen, die sich aus Mangel an Nutzung von Katalyst ergeben, der dafür gedacht ist, dieses Wesen für recht bedeutsame Zuströme von unbekannten Verzerrungskomplexen der mentalen/emotionalen und spirituellen Ebene zu sensibilisieren. Wenn die Taubheit sich zurückzieht von den höheren, oder ansprechbareren, Komplexen, werden die körperlichen Komplexverzerrungen verschwinden. Dies gilt auch für die anderen Beispiele.

Wir würden zu diesem Zeitpunkt anmerken, dass der total effiziente Einsatz von Katalyst auf eurer Ebene extrem selten ist.

Zwei Faktoren für körperliche Verzerrungen

61.2 FRAGESTELLER Gibt es etwas Bestimmtes, das das Instrument tun könnte, um den körperlichen Zustand zu verbessern?

RA Ich bin Ra. Zwei Faktoren beeinflussen die körperlichen Verzerrungen dieses Instruments. Dies haben alle gemeinsam, die durch Vorrang der Schwingung die Ebene des grünen Strahls der schwingenden Bewusstseinskomplexe erreicht haben.

Der erste sind die gegebenen Einströmungen, die von Zyklus zu Zyklus auf vorhersagbare Weise variieren. In diesem bestimmten Wesen sind die zyklischen Komplexe zu diesem Raum/Zeit-Nexus nicht vorteilhaft für die körperlichen Energieniveaus.

Die zweite Zustandsauswirkung ist das, was wir den Grad der mentalen Effizienz in der Verwendung von Katalyst nennen können, der für das Lernen von programmierten Lektionen im Besonderen und den Lektionen der Liebe im Allgemeinen zur Verfügung gestellt wird.

Dieses Instrument hat, anders als einige Wesen, einige weitere Verzerrungen aufgrund vor-inkarnativer Bedingungen.

Gegebene Begrenzungen akzeptieren

60.4 FRAGESTELLER Sagst du dann, dass die körperlichen Verzerrungen, die dieses Instrument erfährt, Teil eines Ausgleichungsprozesses sind? Ist das richtig?

RA Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Die körperlichen Verzerrungen ergeben sich daraus, dass das Instrument die Begrenzungen nicht voll akzeptiert, die vor der Inkarnation auf die Aktivitäten des Instruments gelegt wurden, als es die Arbeit begonnen hatte. Die Verzerrungen, die durch dieses Arbeiten erzeugt wurden und die angesichts des Plans, den dieses Wesen erwählte, unausweichlich sind, sind Begrenzung und, zu einem Grad, der in Übereinstimmung mit der Menge an verbrauchter Vital- und körperlicher Energie ist, Ermüdung, die zurückzuführen ist auf das, was bei diesem Instrument vielen, vielen Stunden harter, körperlicher Arbeit gleichkommt.

Deshalb schlugen wir vor, dass die Gedanken des Instruments auf der Möglichkeit verweilen, dass es seinem höheren Selbst die Möglichkeit eines geringfügigen Zurückbehaltens von Energie bei einer Arbeit vorschlagen könnte. Dies Instrument ist zurzeit sehr offen, bis alle Ressourcen recht ausgeschöpft sind. Dies ist gut so, wenn erwünscht. Es wird jedoch die Zahl der Arbeiten in dem, was ihr auf die Dauer nennen mögt, sagen wir, verkürzen.

Warum weniger mehr sein kann

60.3 FRAGESTELLER Kannst du mir den besten Ansatz sagen, um Verzerrungen, die dieses Instrument erfährt, zu einem akzeptableren Zustand zu verändern?

RA Ich bin Ra. Es gibt eine kleine Menge Arbeit, die das Instrument hinsichtlich seiner vor-inkarnativen Entscheidungen in Bezug auf Dienst an den Unendlichen Schöpfer in dieser Erfahrung tun kann. Die Entscheidung, sich ohne Vorbehalt dem Anbieten des Selbst zu öffnen, wenn Dienst wahrgenommen wird, ist eine so fundamentale Entscheidung, dass sie für eine bedeutsame Veränderung nicht zugänglich ist, noch würden wir uns wünschen, in den Ausgleichs-Prozess, der mit diesem bestimmten Wesen stattfindet, einzugreifen.

Die Weisheit und das Mitgefühl, die so durch diese nochmalige Zusammenfassung der vierten Dichte ausgeglichen werden, sind hilfreich für diesen bestimmten Geist/Körper/Seele-Komplex. Dies ist ein Wesen, das nicht dazu neigt, der Reinheit auszuweichen, mit der es ausführt, was es als das Beste empfindet, das es tun kann. Wir können dies, aufgrund des Wissens des Instruments, das sich über diesen Punkt klar ist, sagen. Genau diese Diskussion kann jedoch einer geringfügig weniger voll ungebremsten Hingabe zu Dienst in jeder einzelnen Arbeit Auftrieb geben, so dass der Dienst über eine große Periode eurer Raum/Zeit fortgesetzt werden kann.

Verzerrungen zu Konkurrenzdenken und Machtliebe lösten den limitierenden Faktor aus

35.3 FRAGESTELLER Zweitens, erlegte sich Franklin die Einschränkung seines physischen Komplexes selbst auf?

RA Ich bin Ra. Dies teilweise richtig. Die grundsätzlichen Richtlinien für die Lektionen und Zwecke von Inkarnation wurden sorgfältig vor der Inkarnation durch die Geist/Körper/Seele-Komplex-Totalität festgelegt. Hätte derjenige, der als Franklin bekannt ist, den exzessiven Genuss von oder die Anhaftung an Konkurrenzdenken, das als dem Prozess seiner Beschäftigung innewohnend angesehen werden kann, vermieden, hätte dieses Wesen die Einschränkung nicht gehabt.

Der Wunsch, zu dienen und zu wachsen, war sehr stark in dieser Programmierung, und als die Gelegenheiten aufgrund der Verzerrungen zur Machtliebe aufzuhören begannen, wurde der limitierende Faktor des Wesens aktiviert.

Spirituelle Entwicklung am Beispiel Franklin D. Roosevelts

35.1 FRAGESTELLER [Ich würde] gern sagen, dass wir es als ein großes Privileg betrachten, diese Arbeit zu tun und hoffen, dass wir unsere Fragen [in eine] Richtung stellen, die den Lesern dieses Materials von Wert sein wird. Für diese Sitzung, dachte ich, wäre möglicherweise die Untersuchung der Wirkungen auf die Strahlen von verschiedenen, gut bekannten Personen in unserer Geschichte hilfreich dabei, zu verstehen, wie der Katalyst der Illusion spirituelles Wachstum erzeugt. Ich habe hier eine Liste gemacht und der erste, von dem ich dachte, dass wir mit ihm möglicherweise einige Höhepunkte in Bezug auf die Wirkung von auslösenden Situationen des Arbeitslebens des Individuums treffen würden, wäre derjenige, der als Franklin D. Roosevelt bekannt ist. Könntest du etwas über dieses Wesen sagen?

ER_FDR_Camobello_1904_2106a

Franklin und Eleanor Roosevelt (1)

RA Ich bin Ra. Es sollte angemerkt werden, dass es in der Besprechung jener, die unter euch Menschen sehr bekannt sind, die Möglichkeit gibt, dass die Information als spezifisch für ein Wesen angesehen wird, wohingegen das große Design von Erfahrung für jedes Wesen recht gleich ist. Unter Berücksichtigung dessen würden wir die Kräfte der Erfahrung besprechen, die einem Individuum Katalyst anboten.

Es sollte weiterhin angemerkt werden, dass im Falle jener Wesen, die kürzlich auf eurer Ebene inkarnierten, viel Verzerrung stattgefunden haben mag in Bezug auf Fehlinformation und Missdeutung der Gedanken oder des Verhaltens eines Wesens.

Wir werden nun daran gehen, sagen wir, über die grundsätzlichen Parameter desjenigen zu sprechen, der als Franklin bekannt ist. Wenn ein Wesen in eine Inkarnation der dritten Dichte kommt, ist jedes seiner Energiezentren potenziert, muss aber vom Selbst durch die Verwendung von Erfahrung aktiviert werden.

Derjenige, der als Franklin bekannt ist, entwickelte sich sehr schnell nach oben durch Rot, Orange, Gelb und Grün und begann in einem, wie ihr sagen würdet, zarten Alter, im Energiezentrum des blauen Strahls zu arbeiten. Dieses schnelle Wachstum war, erstens, auf frühere Errungenschaften in der Aktivierung dieser Strahlen zurückzuführen; zweitens, auf den relativ hohen Komfort und die Muße seiner frühen Existenz; drittens, aufgrund des starken Wunsches seitens des Wesens, sich weiterzuentwickeln. Dieses Wesen paarte sich mit einem Wesen, dessen Schwingungen des blauen Strahls von einer ihm mehr als ebenbürtigen Stärke war, wodurch er Katalyst für weiteres Wachstum in diesem Bereich erwarb, der über die Inkarnation hinweg bestehen blieb.

584px-Rooseveltinwheelchair

 Eines von nur drei Fotos, in denen Roosevelt im Rollstuhl zu sehen ist. (2)

Dieses Wesen hatte einige Schwierigkeiten mit fortgesetzter grüner-Strahl-Aktivität aufgrund der exzessiven Energie, die in die Aktivitäten gelegt wurde, die Andere-Selbste in der Verzerrung zur Aneignung von Macht betrachtete. Dies sollte zu einem Tribut des physischen Körpers führen, wie ihr es nennen mögt. Die Begrenzung der Nicht-Bewegung eines Teils des physischen Körpers öffnete noch einmal, für dieses Wesen, die Gelegenheit der Konzentration auf die mehr, sagen wir, universalen oder idealistischen Aspekte von Macht; das bedeutet: die nicht-missbräuchliche Verwendung von Macht. Zu Beginn einer kriegerischen Handlung hatte dieses Wesen etwas positive Polarisierung wegen der exzessiven Verwendung der Energien des orangen und gelben Strahls auf Kosten der Energien des grünen und blauen Strahls verloren, dann die Polarität aufgrund der katalytischen Effekte einer schmerzhaften Einschränkung des physischen Komplexes wiedergewonnen.

Dieses Wesen war nicht von einer kriegerischen Natur, sondern fuhr während des Konflikts fort, im grünen Strahl zu vibrieren und arbeitete mit den Energien des blauen Strahls. Das Wesen, das als Franklins Lehrer bekannt ist, fungierte während dieser Phase überaus stark als Aktivator des blauen Strahls, nicht nur für seinen Partner, sondern auch in einem universelleren Ausdruck. Dieses Wesen polarisierte fortwährend auf positive Weise in einem universellen Sinne, während es in einem weniger universellen Sinne ein Muster dessen entwickelte, das Karma genannt werden kann; dieses Karma hatte mit den unharmonischen Beziehungsverzerrungen mit dem Partner/Lehrer zu tun.

Fotoquellen (beide Wikicommons): (1) 1904, Fotograf unbekannt, Franklin D. Roosevelt Library, (2) 1941, Fotograf unbekannt

General Patton: ein Beispiel für die Auswirkungen von Krieg auf die persönliche Entwicklung

34.17 FRAGESTELLER Ist es dir möglich, unseren General Patton als ein Beispiel zu nehmen und mir den Effekt, den Krieg auf ihn in seiner Entwicklung hatte, zu erklären?

RA Ich bin Ra. Dies wird die letzte volle Frage dieser Arbeitssitzung sein. Derjenige, von dem du sprichst, bekannt als George, war jemand, in dem die Programmierung früherer Inkarnation ein Muster oder eine Trägheit erzeugte, die unaufhaltsam in seiner Inkarnation in eurem Zeit/Raum war. Dieses Wesen war von einer starken gelber Strahl-Aktivierung mit häufigen grüner Strahl-Öffnungen und gelegentlichen blauer Strahl-Öffnungen. Es fand sich jedoch nicht in der Lage, die Gussform früherer traumatischer Erfahrungen einer kriegerischen Natur zu zerbrechen.

Dieses Wesen polarisierte etwas zum Positiven in seiner Inkarnation aufgrund seiner Aufrichtigkeit im Glauben an Wahrheit und Schönheit. Diese Wesen war recht empfindsam. Es fühlte eine große Ehre/Pflicht, das zu beschützen, was von diesem Wesen als wahr, schön und verteidigungsbedürftig empfunden wurde. Dieses Wesen sah sich selbst als eine Gallionsfigur. Er polarisierte etwas zum Negativen in seinem Mangel an Verständnis des grünen Strahls, den er mit sich trug, indem er das Prinzip der Vergebung ablehnte, das in universeller Liebe mit inbegriffen ist.

Die Gesamtsumme dieser Inkarnation war schwingungsmäßig eine leichte Erhöhung in positiver Polarisierung, aber mit einem Rückgang an Erntereife, aufgrund der Ablehnung des Gesetzes oder Weges der Verantwortung; das bedeutet, er hat die universelle Liebe gesehen, und doch kämpfte er weiter.

Vorrangige Inkarnation bei Aussicht auf eine erfolgreiche Ernte

33.12 FRAGESTELLER Danke dir. Da wir dem Ende dieses großen Zyklus näher kommen, mag es für die Menschen eine erhöhte Menge an Katalyst geben. Ich frage mich, falls die planetaren Schwingungen in gewissem Maße nicht zu den Schwingungen der vierten Dichte passen und die Menge an katalytischen Situationen gesteigert wird, ob dies eine etwas größere Polarisierung erzeugt, was aufgrund dieses Auslösers zu einer leicht erhöhten, positiven Ernte führt, und auf die gleiche Weise eine etwas größere negative Polarisierung erzeugen und zu einer leicht erhöhten negativen Ernte führen wird – durch diesen Mechanismus des Übergangs, der unglücklicherweise etwas katalytischer ist, als er wäre, wenn der Planet einen höheren Zustand des Bewusstseins erreicht hätte? Ist dem so?

RA Ich bin Ra. Die Frage muss in zwei Teilen beantwortet werden.

Erstens, die planetaren Katastrophen, wie du sie nennen magst, sind eher ein Symptom der schwierigen Ernte als ein bewusst programmierter Auslöser für Ernte. Deshalb beschäftigen wir uns selbst nicht damit, denn es ist zufällig in Bezug auf bewussten Katalyst, wie wir ihn zur Verfügung stellen.

Der zweite Teil ist dies: Die Resultate des zufälligen Katalysten dessen, was ihr die Erdveränderungen nennt, sind auch zufällig. Deswegen mögen wir Wahrscheinlichkeit/Möglichkeits-Wirbel sehen, die zum Positiven oder Negativen gehen. Es wird jedoch sein, wie es sein wird. Die wahren Gelegenheiten für bewussten Katalyst sind nicht eine Funktion der Erdveränderungen, sondern ein Ergebnis des Vorrang-durch-Reife-Systems von Inkarnationen, das zum Zeitpunkt der Ernte jene in Inkarnationen gesetzt hat, deren Chancen, Lebenserfahrungen zu nutzen, um erntereif zu werden, am besten sind.

Lektionen während des Lebens neu programmieren

33.7 FRAGESTELLER Dann würden diese Lektionen neu programmiert werden, könnte man sagen, während sich die Lebenserfahrung fortsetzt. Lass uns annehmen, dass ein Wesen eine Einstellung entwickelt, die es sich vor dieser Inkarnation eigentlich gar nicht ausgesucht hat. Ist es dann möglich, Erfahrungen zu programmieren, damit es eine Gelegenheit bekommt, diese Einstellung durch Ausgleichen zu vermindern. Ist das richtig?

RA Ich bin Ra. Dies stimmt genau.