24.4 Vorsichtiger Kontakt aufgrund der Verzerrungen in Atlantis, Ägypten und Südamerika

24.4 Fragesteller: Danke dir. Die Art und Weise, wie ich mit dem Buch vorhabe weiterzumachen, ist, fortzufahren durch den letzten 25.000-Jahre-Zyklus hindurch, in dem wir jetzt sind, und möglicherweise ein wenig die Bedingungen der vierten Dichte zu untersuchen und dabei Orte zu finden, an die wir zurückgehen können, um das Gesetz des Einen weiter zu erforschen. Vom ersten Material erwarte ich nicht, dass es zu tief geht in Bezug auf das Gesetz des Einen. Ich hoffe, zu größeren philosophischen Bereichen des Gesetzes des Einen in fortgeschrittenen Sitzungen zu kommen, damit sich das Material entwickeln kann und so verständlich wird. Ich hoffe, dass ich damit der richtigen Richtung folge.

In der letzten Sitzung erwähntest du, dass die Atlantiden, die Ägypter und jene in Südamerika während dieses letzten 25.000-Jahre-Zyklus kontaktiert wurden, und dann ging das Bündnis wieder weg. Ich verstehe, dass das Bündnis für einige Zeit nicht zurückkam. Könntest du mir die Gründe dafür, und Konsequenzen und Einstellungen erklären, in Bezug auf den nächsten Kontakt mit jenen hier auf dem Planeten Erde?

Ra: Ich bin Ra. Im Fall der Atlantiden resultierten Ausweitungen der gegebenen Informationen in solchen Aktivitäten, die zu Kampfeslust verzerrt waren, welche in der finalen, zweiten atlantischen Katastrophe eins null acht zwei eins [10.821] eurer Jahre in der Vergangenheit, wie ihr Zeit messt, mündeten.

Viele, viele wurden wegen gesellschaftlicher Handlungen sowohl von Atlantis, als auch von den Regionen dessen, was ihr nordafrikanische Wüsten nennt, vertrieben, zu denen einige Atlantiden nach dem ersten Konflikt gegangen waren. Erdveränderungen setzten sich aufgrund dieser, was ihr nukleare Bomben nennt, und anderer Kristallwaffen weiter fort und brachten die letzten großen Landmassen vor ungefähr neun sechs null null [9.600] eurer Jahre zum Sinken.

In den ägyptischen und südamerikanischen Experimenten waren die Resultate, wenn auch nicht so zerstörerisch, genauso weit entfernt von der Absicht des Bündnisses. Es war nicht nur uns, sondern auch dem Rat und den Wächtern klar, dass unsere Methoden für die bestimmte Sphäre nicht passend waren.

Deshalb war unsere Einstellung eine der Vorsicht, Beobachtung und weiteren Versuche, auf kreative Weise Methoden zu entdecken, bei denen Kontakt mit unseren Wesen von Dienst sein könnte, mit der geringsten Verzerrung und vor allem mit der geringsten Möglichkeit, zu Perversionen oder Antithesen unserer Absichten zu werden, Informationen zu teilen.

23.14 Krankheiten aufgrund unhygienischer Bedingungen

23.14 Fragesteller: Kannst du mir die Gründe für die Krankheit erklären? Ich denke, ich kenne sie schon, aber ich denke, es könnte gut für das Buch sein, sie zu diesem Zeitpunkt zu erwähnen.

Ra: Ich bin Ra. Dies ist, wie wir bereits erwähnt haben, nicht besonders informativ in Bezug auf das Gesetz des Einen. Das Land, das ihr als Ägypten kennt, war zu dieser Zeit jedoch sehr barbarisch in seinen Lebensbedingungen, wie ihr sie nennen würdet. Dem Fluss, den ihr Nil nennt, wurde erlaubt zu fluten und abzuebben, wodurch er den fruchtbaren Boden für die Bildung von Krankheiten zur Verfügung stellte, die durch Insekten übertragen werden können. Auch die Zubereitung von Nahrungsmitteln erlaubte die Entwicklung von Krankheiten. In vielen Fällen gab es auch Schwierigkeiten mit Wasserquellen und Wasser, das entnommen wurde, verursachte Krankheiten durch die enthaltenen Organismen.

23.13 Durchschnittliche Lebenserwartung zur Zeit Echnatons

23.13 Fragesteller: Danke dir. Kannst du mir sagen, was die durchschnittliche Lebensspanne für die Ägypter zur Zeit Echnatons war?

Ra: Ich bin Ra. Die durchschnittliche Lebensdauer dieser Menschen war ungefähr fünfunddreißig bis fünfzig eurer Jahre. Es gab viel von dem, was ihr Krankheit des Körperkomplexes nennen würdet.

23.8 Die Pyramide von Gizeh war eine enorme Überraschung

23.8 Fragesteller: Als ihr damit begonnen habt, die Pyramide von Gizeh durch Gedankenkraft zu bauen, wart ihr zu dieser Zeit in Kontakt mit inkarnierten Ägyptern und haben sie den Bau beobachtet?

Ra: Ich bin Ra. Zu dieser Zeit waren wir nicht in engem Kontakt mit inkarnierten Wesen auf eurer Ebene. Wir haben auf ein allgemeines Rufen an diesem bestimmten Ort geantwortet, das von ausreichender Energie war, um Handlung zu verdienen. Wir haben Gedanken an all jene geschickt, die unsere Information gesucht haben.

Das Erscheinen der Pyramide war eine Angelegenheit von enormer Überraschung. Es wurde jedoch sorgfältig geplant, um mit der Inkarnation eines Wesens zusammenzufallen, das als großer Architekt bekannt war. Dieses Wesen wurde später zu einer Gottheit gemacht, teilweise wegen dieser Vorkommnisse.

23.6 Ras 2. Versuch in Ägypten und die Pyramiden

23.6 Fragesteller: Ich verstehe. Zu diesem Zeitpunkt habt ihr sie nicht kontaktiert. Kannst du mir das Gleiche sagen – die gleichen Fragen beantworten, die ich gerade gefragt habe, in Bezug auf euren nächsten Versuch, die Ägypter zu kontaktieren?

Ra: Ich bin Ra. Der nächste Versuch war von längerer Dauer. Er geschah über eine Zeitperiode hinweg. Der Nexus oder das Zentrum unserer Bemühungen war eine Entscheidung unsererseits, dass ausreichend gerufen wurde, um zu versuchen, als Brüder unter euch Menschen zu gehen.

Wir haben diesen Plan dem Rat von Saturn vorgelegt und uns selbst als Dienst-orientierte Wanderer der Art angeboten, die direkt in den inneren Ebenen landen, ohne inkarnativen Prozess. So erschienen wir oder materialisierten uns in physisch-chemischen Komplexen, die unsere Naturen so nahe wie möglich repräsentierten, damit wir wie Brüder wirkten, und verbrachten einen begrenzten Zeitraum als Lehrer des Gesetzes des Einen, da es ein immer stärker werdendes Interesse am Sonnenkörper gab, und dies schwingt in Übereinstimmung mit unseren speziellen Verzerrungen.

Wir entdeckten, dass es für jedes Wort, das wir aussprechen konnten, dreißig Eindrücke gab, die wir lediglich durch unser Sein gaben, was die Wesen verwirrte, denen wir zu dienen gekommen waren. Nach einem kurzen Zeitraum zogen wir uns von diesen Wesen zurück und verbrachten viel Zeit damit, zu versuchen zu verstehen, wie wir jenen, denen wir uns in Liebe/Licht angeboten hatten, am besten dienen könnten.

Diejenigen, die in Kontakt mit dieser geographischen Entität waren, die ihr als Atlantis kennt, hatten das Potential für Heilung durch die Verwendung der pyramidenförmigen Körper erfasst. Dies beachtend, und nachdem wir Anpassungen wegen der Unterschiede in den Verzerrungskomplexen dieser zwei geographischen Kulturen, wie ihr sie nennen würdet, vorgenommen hatten, gingen wir wieder vor den Rat und boten diesen Plan dem Rat als eine Unterstützung für die Heilung und Langlebigkeit jener in dem Raum, den ihr als Ägypten kennt, an. Auf diese Weise hofften wir, den Lernprozess zu erleichtern, als auch Philosophie anzubieten, die das Gesetz des Einen deutlich ausspricht. Der Rat stimmte wieder zu.

Vor ungefähr elf Tausend [11.000] eurer Jahre betraten wir, durch Gedankenform, eure – wir korrigieren dieses Instrument. Wir haben manchmal Probleme aufgrund niedriger Vitalität. Vor ungefähr acht fünf null null [8.500] Jahren, nachdem wir diese Konzepte sorgfältig bedacht hatten, kamen wir zurück zu den Gedankenform-Regionen eures planetaren Schwingungskomplexes, wobei wir in Gedanken niemals gegangen waren, und bedachten für einige eurer Jahre, wie ihr Zeit messt, wie diese Strukturen richtig zu bauen wären.

Die erste, die Große Pyramide, wurde vor ungefähr sechs Tausend [6.000] eurer Jahre geformt. Nach dem Vollbringen des Baus oder der Architektur der Großen Pyramide durch Gedankenkraft wurde dann der Reihe nach für die anderen pyramidalen Strukturen, sagen wir, lokaleres oder irdisches Material verwendet. Dies ging ungefähr fünfzehn Hundert [1.500] eurer Jahre so weiter.

In der Zwischenzeit wurde Information in Bezug auf Einweihung und Heilung durch Kristall gegeben. Derjenige, der als „Echnaton“ bekannt ist, konnte diese Information ohne signifikante Verzerrung wahrnehmen und bewegte eine Zeit lang, sagen wir, Himmel und Erde, um das Gesetz des Einen anzurufen und seine Priesterschaft dieser Strukturen in Einklang mit den Verzerrungen der Einweihung und des wirklich barmherzigen Heilens anzuweisen. Dies sollte nicht von langer Dauer sein.

Kurz nach der körperlichen Auflösung des Wesens von der physischen Ebene eurer dritten Dichte wurden, wie wir bereits gesagt haben, unsere Lehren pervertiert und unsere Strukturen kehrten wieder einmal zur Nutzung durch die sogenannten „Königlichen“ oder jenen mit Verzerrungen zu Macht zurück.

23.1 Ra in Ägypten: Alles begann mit der Horus-Verehrung

23.1 Fragesteller: Du hast gestern vom ersten Kontakt durch das Bündnis gesprochen, der während unseres dritten Hauptzyklus geschah. Du sagtest, dass ihr in den Himmeln über Ägypten zur ungefähr gleichen Zeit erschienen seid, als Atlantis zum ersten Mal Hilfe erhalten hat. Kannst du mir erklären, warum ihr nach Ägypten gegangen seid, und eure, sagen wir, Orientierung der Einstellung und des Denkens, als ihr zum ersten Mal nach Ägypten gegangen seid?

Ra: Ich bin Ra. Zu der Zeit, von der du sprichst, gab es jene, die sich dazu entschieden, den falkenköpfigen Sonnengott, den ihr unter dem Klangschwingungskomplex „Horus“ kennt, zu verehren. Dieser Klangschwingungskomplex hat zu anderen Klangschwingungskomplexen geführt, bei denen die Sonnenscheibe das Objekt der Verehrung war, repräsentiert in etwas Verzerrung.

Wir fühlten uns angezogen, etwas Zeit damit zu verbringen, die Menschen, wie ihr es nennen würdet, nach einem ernsthaften Interesse zu durchsuchen, das auf eine Suche hinausläuft, bei der wir ohne Übertretung helfen könnten. Wir fanden, dass der soziale Komplex zu dieser Zeit recht selbst-widersprüchlich in seinen religiösen Glaubensansichten war, und deshalb gab es keinen passenden Ruf nach unserer Schwingung. Zu dieser Zeit, die ihr als vor ungefähr achtzehn Tausend [18.000] eurer Jahre in eurer Vergangenheit kennt, gingen wir wieder, ohne etwas zu unternehmen.