Prana-Vakuum an der doppelten Träne

59.19 FRAGESTELLER In anderen Worten, wenn ich einfach ein Viertel der Strecke in die Wand hineingehen würde, aber drei Viertel der Strecke vom Zentrum übrigblieben, würde ich diese Position ungefähr auf der Ebene über der Basis der Königinnenkammer finden?

RA Ich bin Ra. Die ist ungefähr so. Du musst dir die doppelte Träne vorstellen, die sich sowohl in die Ebene der Pyramidenseite als auch zur Hälfte in Richtung der Königinnenkammer erstreckt, und sich über und unter sie hinaus ausbreitet. Du kannst dies als die Position betrachten, wo das Licht in die Spirale geschöpft wurde und dann wieder expandiert. Diese Position ist, was du ein Prana-Vakuum nennen kannst.

Advertisements

An der Pyramidenspitze kann man sich aufladen

59.16 FRAGESTELLER Von der dritten Spirale dann, die von der Spitze der Pyramide aus abstrahlt, sagst du, dass sie für energetisches Aufladen genutzt wird. Kannst du mir sagen, was du mit „energetischem Aufladen“ meinst?

RA Ich bin Ra. Die dritte Spirale ist extrem voll an positiven Effekten von gerichtetem Prana, und das, was über solch eine Form platziert wird, wird Schocks empfangen, die die elektromagnetischen Felder energetisch aufladen. Dies kann höchst stimulierend in dritte Dichte-Anwendungen von mentalen und körperlichen Konfigurationen sein. Wenn jedoch erlaubt wird, dass solche Schocks über längere Zeit anhalten, können solche Schocks das Wesen traumatisieren.


Eine Anmerkung: In der Botschaft vom 17. September 2016 haben das Prinzip von Q’uo die Anwendung einer kleinen Pyramide zur Erhöhung der Vitalenergie erneut erwähnt und erläutert. Diese Botschaft steht u.a. im L/L Research Archiv zur Verfügung: zur Botschaft

Der Das Gesetz des Einen-Verlag hat eine einfach Vorlage entwickelt, mit der man sich ganz leicht ein solche, kleine Pyramide – aus Papier – herstellen kann: zur Pyramiden-Vorlage

Die erste Verzerrung, freier Wille, findet Fokus

15.21 FRAGESTELLER Nun, im gestrigen Material hast du gesagt, “Wir bieten das Gesetz des Einen an, das Lösen von Paradoxien“. Du erwähntest früher auch, dass das erste Paradox, oder die erste Verzerrung meinte ich, die Verzerrung von freiem Willens wäre. Könntest du mir sagen, ob es eine Sequenz gibt? Gibt es eine erste, zweite, dritte, vierte Verzerrung des Gesetzes des Einen?

RA Ich bin Ra. Nur bis zu einem sehr kurzen Punkt. Nach diesem Punkt sind die Vielheit von Verzerrungen einer zur anderen gleich. Die erste Verzerrung, freier Wille, findet Fokus. Dies ist die zweite Verzerrung, die euch als Logos bekannt ist, dem Kreativen Prinzip oder LIEBE. Diese intelligente Energie erschafft folglich eine Verzerrung, die als Licht bekannt ist.

Von diesen drei Verzerrungen kommen viele, viele Hierarchien von Verzerrungen, und jede hat ihre eigenen Paradoxien, die zu synthetisieren sind, und keine ist wichtiger als eine andere.

Stelle dir vor, wenn du magst, das Eine Unendliche

15.9 FRAGESTELLER Kannst du mir ein wenig über die Definition des Wortes „Ausgleichen“, wie du es verwendest, erklären?

RA Ich bin Ra. Stelle dir vor, wenn du willst, das Eine Unendliche. Du hast keine Vorstellung. So beginnt der Vorgang. LIEBE, Licht erschaffend, Liebe/Licht werdend, strömt in die planetare Sphäre ein, entsprechend des elektromagnetischen Feldes von Eintrittspunkten oder -Nexus. Diese Strömungen stehen dann dem Individuum zur Verfügung, das, wie der Planet, ein Netz aus elektromagnetischen Energiefeldern mit Eintrittspunkten oder -nexus ist.

In einem ausgeglichenen Individuum ist jedes Energiezentrum ausgeglichen und funktioniert strahlend und vollständig. Die Blockaden eurer planetaren Sphäre verursachen einige Verzerrung von intelligenter Energie. Die Blockaden des Geist/Körper/Seele-Komplexes verzerren oder bringen diese Energie weiter aus dem Gleichgewicht. Es gibt eine Energie. Sie kann als Liebe/Licht oder Licht/Liebe oder intelligente Energie verstanden werden.

Die Verringerung der Lebensspanne auf der Erde

15.4 FRAGESTELLER Vielen Dank. Die erste Frage lautet: Warum findet schnelles Altern auf diesem Planeten statt?

RA Ich bin Ra. Schnelles Altern geschieht auf diesem dritte Dichte-Planeten wegen eines anhaltenden Empfänger[1]-Netz-Komplex-Ungleichgewichts im ätherischen Teil des Energiefeldes dieses Planeten. Die Gedanke-Form-Verzerrungen eurer Völker haben verursacht, dass die Energieeinströmungen die planetare magnetische Atmosphäre, falls ihr dieses Netz an Energiemustern so nennen würdet, auf solche Weise betreten, dass die eigenen Einströmungen nicht richtig mit ausgeglichener, schwingender Licht/Liebe aus der, sagen wir, kosmischen Ebene dieser Oktave von Existenz durchtränkt werden.

[1] Im Original: Rezeptor

Von der ersten zur zweiten Dichte

13.17 FRAGESTELLER Entwickelt sich diese erste Dichte dann zu größerer Bewusstheit?

RA Die sich spiralförmig bewegende Energie, welche das Merkmal ist von [dem], was ihr Licht nennt, bewegt sich in geradliniger Spirale und gibt Spiralen auf diese Weise einen unvermeidlichen Vektor nach oben zu einer umfassenderen Seiendheit hinsichtlich intelligenter Unendlichkeit. So strebt erst-dimensionales Sein in Richtung der zweite Dichte-Lektionen von einer Art von Bewusstheit, die Wachstum beinhaltet, anstatt Auflösung oder zufällige Veränderung.

Die erste Dichte

13.16 FRAGESTELLER Könntest du mir [etwas] über diese erste Dichte von planetaren Wesen erzählen?

RA Ich bin Ra. Jeder Schritt rekapituliert intelligente Unendlichkeit in ihrer Entdeckung von Bewusstheit. In einer planetaren Umgebung beginnt alles in dem, was ihr Chaos nennen würdet, ungerichtete Energie, zufällig in ihrer Unendlichkeit. Allmählich, in euren Verständnisbegriffen, formt sich ein Brennpunkt von Selbst-Bewusstsein. So bewegt sich der Logos. Licht kommt, um die Dunkelheit zu formen, nach den Mustern und Schwingungsrhythmen des Mit-Schöpfers, und konstruiert auf diese Weise eine gewisse Art von Erfahrung.

Dies beginnt mit erster Dichte, welche die Dichte von Bewusstsein ist, bei der das Mineral- und Pflanzenleben auf dem Planeten die Bewusstheit des Seins von Feuer und Wind erlernt. Dies ist die erste Dichte.