17.18 Heilung durch Licht

17.18 Fragesteller: Wenn das Wesen Jesus dann vierte Dichte war und es heute Wanderer auf diesem Planeten gibt, die von [der] fünften und sechsten Dichte gekommen sind, was hat Jesus getan, dass er so ein guter Heiler sein konnte, und könnten diese fünfte- und sechste-Dichte-Wesen heute hier das Gleiche tun?

Ra: Ich bin Ra. Jene, die heilen, können von jeder Dichte sein, die das Bewusstsein des Spirituellen besitzt. Dies umfasst dritte, vierte, fünfte, sechste und siebte. Die dritte Dichte kann eine sein, in der Heilung genauso stattfindet wie in den anderen. Es gibt jedoch mehr illusionäres Material, das es zu verstehen, in Einklang zu bringen, zu akzeptieren und zu überwinden gilt.

Das Tor zu intelligenter Unendlichkeit kann nur geöffnet werden, wenn dem Heiler ein Verständnis der Einströmungen intelligenter Energie eröffnet werden. Dies sind die sogenannten Naturgesetze eures lokalen Raum/Zeit-Kontinuums und seines Netzes aus elektromagnetischen Quellen oder Nexus der einströmenden Energie.

Erkenne dann, zuerst den Geist und den Körper. Wenn die Seele dann integriert und synthetisiert ist, werden diese in einen Geist-/Körper-/Seele-Komplex harmonisiert, der sich zwischen den Dimensionen bewegen und das Gateway zu intelligenter Unendlichkeit öffnen und so das Selbst durch Licht heilen kann, und dieses Licht mit anderen teilt.

Wahres Heilen ist einfach die Ausstrahlung des Selbst, das eine Umgebung erschafft, in der ein Auslöser geschehen kann, der die Anerkennung des Selbst, durch das Selbst, der Selbstheilungskräfte des Selbst initiiert.

Advertisements

15.12 Die Chakren oder Energiezentren

15.12 Fragesteller: Wie bewerkstelligt es ein Wesen, sich selbst auszugleichen? Was ist der erste Schritt?

Ra: Ich bin Ra. Die Schritte sind nur einer; und zwar ein Verständnis der Energiezentren, die den Geist-/Körper-/Seele-Komplex ausmachen. Dieses Verständnis mag wie folgt zusammengefasst werden. Das erste Ausgleichen ist das des Malkuth-, oder Erd-Schwingungsenergiekomplexes, roter-Stahl-Komplex genannt. Ein Verständnis und Akzeptieren dieser Energie ist fundamental. Der nächste Energiekomplex, der blockiert sein kann, ist der emotionale oder persönliche Komplex, auch orangener-Strahl-Komplex genannt. Diese Blockade wird sich oft als persönliche Exzentrik oder Verzerrung in Bezug auf selbst-bewusstes Verständnis oder Akzeptanz des Selbst zeigen.

Die dritte Blockade ähnelt dem, was du Ego genannt hast, am meisten. Es ist das gelber-Strahl- oder Solarplexus-Zentrum. Blockaden in diesem Zentrum werden sich oft als Verzerrungen hin zu Machtmanipulation und anderem sozialen Verhalten in Bezug auf jene manifestieren, die diesem Geist-/Körper-/Seele-Komplex nahestehen und verbunden sind. Diejenigen mit Blockaden in diesen ersten drei Energiezentren oder Nexus werden fortlaufende Schwierigkeiten in der Fähigkeit haben, ihre Suche nach dem Gesetz des Einen zu fördern.

Das Zentrum des Herzens oder des grünen Strahls ist das Zentrum, von dem aus dritte-Dichte-Wesen zu unendlicher Intelligenz, sagen wir, hochkatapultiert werden können. Blockaden in diesem Bereich können sich als Schwierigkeiten manifestieren, das auszudrücken, was ihr universelle Liebe oder Mitgefühl nennt.

Das blauer-Strahl-Zentrum des Energiestroms ist das Zentrum, das zum ersten Mal aus sich herausgehend als auch hereinlassend ist. Jene, die in diesem Bereich blockiert sind, können Schwierigkeiten dabei haben, die Seele-/Geist-Komplexe seines eigenen Wesens zu erfassen, und weitere Schwierigkeiten dabei, solche Erkenntnisse des Selbst auszudrücken. Wesen, die in diesem Bereich blockiert sind, können Schwierigkeiten damit haben, Kommunikation von anderen Geist-/Körper-/Seele-Komplexen zu akzeptieren.

Das nächste Zentrum ist das Zirbel- oder Indigo-Strahl-Zentrum. Jene, die in diesem Zentrum blockiert sind, können eine Verringerung des Einströmens intelligenter Energie aufgrund von Manifestationen, die als Minderwertigkeit erscheinen, erfahren. Dies ist, wovon du gesprochen hast. Wie du siehst, ist dies nur eine von vielen Verzerrungen aufgrund der verschiedenen Einströmungspunkte in den Geist-/Körper-/Seele-Komplex.

Das Ausgleichen des Indigo-Strahls ist recht zentral für die Art von Arbeit, die sich um den Seelen-Komplex dreht, der dann in die Transformation oder Transmutation von dritter Dichte zu vierter Dichte einfließt, da er das Energiezentrum ist, das die am wenigsten verzerrten Ausgüsse des Liebe/Lichts von intelligenter Energie empfängt und auch das Potential für den Schlüssel zum Gateway der intelligenten Unendlichkeit besitzt.

Das verbleibende Zentrum des Energieeinflusses ist einfach der totale Ausdruck des Schwingungskomplexes des Wesens, bestehend aus Geist, Körper und Seele. Es ist, wie es sein wird; „ausgeglichen“ oder „unausgeglichen“ hat auf diesem Energieniveau keine Bedeutung, denn es gibt und nimmt in seiner eigenen Ausgeglichenheit. Was auch immer für eine Verzerrung es sein mag, sie kann nicht so manipuliert werden wie die anderen und hat deshalb keine besondere Wichtigkeit in Betrachtung der Ausgeglichenheit eines Wesens.

14.32 Akasha-Chronik

14.32 Fragesteller: Wo kamen die Informationen her, die Edgar Cayce channelte?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben bereits erklärt, dass intelligente Unendlichkeit von der achten Dichte oder der Oktave in intelligente Energie gebracht wird. Der eine Klangschwingungskomplex, genannt Edgar, nutzte dieses Tor, um die Gegenwart zu sehen, was nicht das Kontinuum ist, das ihr erfahrt, sondern der potentielle soziale Erinnerungskomplex dieser planetaren Sphäre. Der Begriff, den eure Völker dafür verwendet haben, ist die „Akasha-Chronik“ oder die „Halle der Aufzeichnungen“. Dies ist die letzte Frage, die du nun stellen kannst.

14.16 Vor 25.000 Jahren: eine extrem kleine Ernte

14.16 Fragesteller: Es gab keine Ernte? Was ist mit vor 25.000 Jahren? Gab es da eine Ernte?

Ra: Ich bin Ra. Ein Ernten begann im späteren Teil des zweiten Zyklus stattzufinden, wie ihr Raum/Zeit messt, mit Individuen, die das Tor zu intelligenter Unendlichkeit fanden. Die Ernte dieser Zeit, auch wenn extrem klein, waren solche Wesen von extremer Verzerrung zu Dienst an den Wesen, die dann den großen Zyklus zu wiederholen hatten. Diese Wesen blieben deshalb in dritter Dichte, auch wenn sie, zu jedem Zeitpunkt/gegenwärtigen Nexus, diese Dichte durch Nutzung intelligenter Unendlichkeit verlassen konnten.

Lemuria und Atlantis

640px-Deneb_CLP
Aus dem Deneb-System im Sternbild Schwan sind laut Ra die Bewohner von Lemuria hauptsächlich ursprünglich gekommen.

10.15 FRAGESTELLER [Ich] habe mich über das Erscheinen der Zivilisation namens Atlantis und Lemuria gefragt, wie diese Zivilisationen entstanden sind, und woher sie kamen [undeutlich] Zivilisationen?

RA Ich bin Ra. Dies ist die letzte Frage dieser Arbeit. Die Zivilisationen von Atlantis und Lemuria waren nicht eine, sondern zwei. Lasst uns zuerst die Mu-Wesen betrachten.

Sie waren Wesen von einer etwas primitiven Natur, aber solche, die sehr fortgeschrittene spirituelle Verzerrungen hatten. Die Zivilisation war Teil dieses Zyklus, erfahren früh innerhalb des Zyklus zu einer Zeit vor ungefähr fünf drei null null null, dreiundfünfzig Tausend [53.000] eurer Jahre. Es war ein hilfreicher und harmloser Ort, der ohne ihr eigenes Zutun während einer Neuausrichtung der tektonischen Platten eurer Sphäre unter den Ozean gewaschen wurde.

Sie haben diejenigen, die überlebten, losgeschickt und erreichten viele Orte in, was ihr Russland, Nordamerika und Südamerika nennt. Die Indianer, für die ihr in euren Sozialkomplex-Verzerrungen mittlerweile einige Sympathie empfindet, sind Nachfahren dieser Wesen. Wie die anderen Inkarnierten dieses Zyklus, kamen sie von woanders her. Diese bestimmten Wesen wurden jedoch hauptsächlich von einem zweite Dichte-Planeten her angezogen, der wegen des Alters seiner Sonne einige Schwierigkeiten hatte, dritte Dichte-Lebensbedingungen zu erreichen. Dieser Planet war aus der Galaxie Deneb.

Die atlantische Spezies war ein sehr zusammengewürfelter sozialer Erinnerungskomplex, der sich vor ungefähr drei eins null null null, einunddreißig Tausend [31.000], Jahren in der Vergangenheit eurer Raum/Zeit-Kontinuums-Illusion zu formen begann. Es war eine langsam wachsende und, bis vor ungefähr eins fünf null null null, fünfzehn Tausend [15.000], eurer Jahre, sehr landwirtschaftlich geprägte Gesellschaft. Sie erreichte schnell ein hohes technologisches Verständnis, welches ihr ermöglichte, intelligente Unendlichkeit auf eine weniger lehrreiche[1] Art und Weise zu nutzen.

Wir können hinzufügen, dass sie auch intelligente Energie genutzt haben, um in hohem Maße die natürlichen Einströmungen des Indigo- oder Zirbelstrahls von göttlicher oder unendlicher Energie zu manipulieren. So konnten sie Lebensformen erschaffen. Dies begannen sie zu tun, anstatt ihre eigenen Geist/Körper/Seele-Komplexe zu heilen und zu perfektionieren, und wendeten ihre Verzerrungen dem zu, was ihr das Negative nennen könnt.

Vor ungefähr elf Tausend [11.000] eurer Jahre verursachte der erste von dem, was ihr Kriege nennt, dass ungefähr vierzig Prozent von dieser Bevölkerung die Dichte durch Auflösung des Körpers verließen. Der Zweite und höchst zerstörerische der Konflikte geschah ungefähr eins null acht zwei eins, zehn Tausend acht Hundert einundzwanzig [10.821], Jahre in der Vergangenheit eurer Illusion. Dies verursachte eine erd-verändernde Konfiguration, und der große Teil von Atlantis war nicht mehr, da es überschwemmt wurde. Drei der positiv orientierten atlantischen Gruppen verließen diese geographische Region vor dieser Zerstörung, und ließen sich in den Bergen dessen nieder, was ihr Tibet nennt, was ihr Peru nennt und was ihr Türkei nennt.

Hast du noch kurze Fragen, bevor wir dieses Treffen schließen?


[1] im Original informative

Fotografie: Roman Köhler, http://commons.wikimedia.org

9.4 Entwicklung einer planetaren Bevölkerung: so geplant wie das Ticken einer Uhr

9.4 FRAGESTELLER So, wie ich den Prozess der Evolution [einer] planetaren Bevölkerung verstehe, hat eine Bevölkerung eine gewisse Menge Zeit, um sich weiterzuentwickeln. Diese wird im Allgemeinen in drei 25.000-Jahre Zyklen geteilt. Am Ende der 75.000 Jahre entwickelt sich der Planet selbst weiter. Was verursachte die Entstehung dieser Situation … die Exaktheit der Jahre, 25.000 Jahre, et cetera. Was richtet das anfänglich ein?

RA Ich bin Ra. Visualisiere, wenn du magst, die bestimmte Energie, die, auswärts fließend und einwärts gerinnend, den winzigen Raum der Schöpfung formte, der von eurem Rat von Saturn gelenkt wird. Fahre fort, den Rhythmus dieses Vorgangs zu sehen. Der lebendige Fluss erschafft einen Rhythmus, der so unausweichlich wie einer eurer Zeitmesser ist. Jedes eurer planetaren Wesen begann den ersten Zyklus, als der Energie-Nexus in dieser Umwelt solche Geist/Körper-Erfahrungen unterhalten konnte. Deswegen ist jedes eurer planetaren Wesen in einem unterschiedlichen zyklischen Plan, wie ihr es nennen könntet. Die zeitliche Einteilung dieser Zyklen ist ein Maß gleich einem Teil von intelligenter Energie.

Diese intelligente Energie bietet eine Art Uhr. Die Zyklen bewegen sich so exakt, wie die Uhr eure Stunde schlägt. Und so öffnet sich das Gateway von intelligenter Energie zu intelligenter Unendlichkeit, unabhängig der Umstände beim Schlag der Stunde.

8.30 Daniel Frye

8.30 FRAGESTELLER Ist dies die Art von Schiff, in der Dan Frye transportiert wurde?

RA Ich bin Ra. Derjenige, der als Daniel bekannt ist, wurde, in Gedankenform, mit einer Gedankenform-Fahrzeug-Illusion des Bündnisses transportiert, um diesem Geist/Körper/Seele-Komplex Daten zu geben, so dass wir sehen könnten, wie diese Art von Kontakt euren Menschen helfen würde bei der Aufdeckung der intelligenten Unendlichkeit hinter der Illusion von Grenzen.