Heilung durch Licht

17.18 FRAGESTELLER Wenn das Wesen Jesus dann vierte Dichte war, und es heute Wanderer auf diesem Planeten gibt, die aus fünfter und sechster Dichte kamen, was war es, was hat Jesus getan, das ihm ermöglichte, so ein guter Heiler zu sein und könnten diese fünfte und sechste Dichte-Wesen heute hier das Gleiche tun?

RA Ich bin Ra. Jene, die heilen, können von jeder Dichte sein, die spirituelles Bewusstsein hat. Dies umfasst dritte, vierte, fünfte, sechste und siebente. Die dritte Dichte kann eine sein, in der Heilung stattfindet, genauso wie die anderen. Allerdings gibt es mehr illusionäres Material zu verstehen, auszugleichen, anzunehmen, und vom aus es sich vorwärts zu bewegen gilt.

Das Tor zu intelligenter Unendlichkeit kann nur geöffnet werden, wenn dem Heiler ein Verständnis der Einströmungen von intelligenter Energie eröffnet wird. Dies sind die sogenannten Naturgesetze eures lokalen Raum/Zeit-Kontinuums und seines Netzes aus elektromagnetischen Quellen oder Nexus von einströmender Energie.

Erkenne dann, zuerst den Geist und den Körper. Wenn die Seele dann integriert[1] und synthetisiert[2] ist, werden diese in einen Geist/Körper/Seele-Komplex hinein harmonisiert, der sich zwischen den Dimensionen bewegen kann, und der das Gateway zu intelligenter Unendlichkeit öffnen kann, und so Selbst mit Licht heilen und dieses Licht mit anderen teilen.

Wahres Heilen ist einfach die Ausstrahlung des Selbst, das eine Umgebung erschafft, in der ein Auslöser geschehen kann, der die Anerkennung[3] von Selbst, durch Selbst, der Selbst-Heilungskräfte des Selbst initiiert.


[1] eingegliedert

[2] vereinigt

[3] Im Original „recognition“: auch Identifizierung, Wiedererkennen, Erkenntnis

Werbeanzeigen

Was die Orion-Gruppe tat, um Jesus‘ Untergang zu verursachen

17.17 FRAGESTELLER Kannst du mir sagen, was die Orion-Gruppe tat, um zu versuchen, seinen Niedergang herbeizuführen?

RA Ich bin Ra. Wir können allgemein beschreiben, was geschah. Die Technik bestand darin, auf anderen negativ orientierten Informationen aufzubauen. Diese Informationen waren von demjenigen gegeben worden, den eure Völker „Jahwe“[1] nannten. Diese Informationen beinhalteten viele Einschränkungen auf Verhalten und versprochene Macht der dritte Dichte-, Dienst-am-Selbst-Natur. Diese zwei Arten von Verzerrungen wurden auf diejenigen eingeprägt, die bereits dahingehend orientiert waren, diese Gedankenformen zu denken.

Dies führte schließlich zu vielen Herausforderungen des Wesens, das als Jesus bekannt ist. Es führte schließlich zu einem, Klangschwingungskomplex „Judas“, wie ihr dieses Wesen nennt, der glaubte, dass er durch Herbeibringen oder Aufzwängen der Notwendigkeit für das Einbringen der dritte Dichte-planetare-Macht-Verzerrung von dritte Dichte-Herrschen über Andere, auf denjenigen, den ihr Jesus nennt, das Richtige tun würde.

Dieses Wesen, Judas, empfand, dass, wenn in eine Ecke gedrängt, würde das Wesen, das ihr Jesus nennt, dann die Weisheit von Verwendung der Kraft von intelligenter Unendlichkeit, um über Andere zu herrschen, sehen können. Derjenige, den ihr Judas nennt, lag falsch in dieser Annahme von der Reaktion des Wesens, Jesus, dessen Lehr/Lernen nicht zu dieser Verzerrung orientiert war. Dies resultierte in der Zerstörung des körperlichen Komplexes desjenigen, der euch als Jesus bekannt ist.


[1] Hiermit ist nicht der ursprüngliche Jahwe gemeint, sondern das negative Wesen, das seine Rolle „erobern“ konnte.

Erleuchtung geschieht im Moment

17.2 FRAGESTELLER Ist es möglich, einem Wesen zu helfen, die vierte Dichte-Ebene in diesen letzten Tagen zu erreichen?

RA Ich bin Ra. Es ist unmöglich, einem anderen Wesen direkt zu helfen. Es ist nur möglich, Auslöser in jeglicher Form zur Verfügung zu stellen, wobei das Wichtigste das Ausstrahlen von Realisierung von Einheit mit dem Schöpfer vom Selbst aus ist; weniger wichtig sind solche Informationen, wie wir sie mit euch teilen.

Wir selbst empfinden keine Dringlichkeit, diese Informationen weit zu verbreiten. Es reicht aus, dass wir es drei, vier oder fünf zugänglich gemacht haben. Dies ist extrem große Entlohnung, denn falls einer von diesen vierte Dichte-Erkenntnis aufgrund dieses Auslösers erreicht, dann werden wir das Gesetz des Einen in der Verzerrung von Dienst erfüllt haben.

Wir empfehlen eine leidenschaftslose Vorgehensweise bei der Verbreitung von Informationen ohne Sorgen um Zahlen oder schnellem Wachstum unter anderen [Menschen]. Dass ihr versucht, diese Informationen zur Verfügung zu stellen, ist, in eurem Begriff, euer Dienst. Der Versuch, wenn er einen erreicht, erreicht alle.

Wir können keine Abkürzungen zur Erleuchtung anbieten. Erleuchtung ist aus dem Moment, ist ein Öffnen zu intelligenter Unendlichkeit. Sie kann nur vom Selbst erreicht werden, für das Selbst. Ein anderes Selbst kann Erleuchtung nicht lehren/lernen, sondern nur Informationen, Inspiration, oder ein Teilen von Liebe, von Mysterium, vom Unbekannten lehren/lernen, die das Andere-Selbst hinausreichen und den Suchprozess beginnen lassen, der in einem Moment endet; aber wer kann wissen, wann ein Wesen das Tor zur Gegenwart öffnen wird?

Die Realität von Tagträumen

16.54 FRAGESTELLER Wird das, was wir tun, wenn wir an Möglichkeiten denken, die geschehen können, sagen wir, Tagträume [undeutlich]. Werden sie real in anderen … diesen Dichtegraden?

RA Ich bin Ra. Dies hängt von der Natur des Tagtraums ab. Dies ist ein großes Thema. Vielleicht die einfachste Sache, die wir sagen können, ist, falls der Tagtraum, wie du es nennst, einer ist, der zum Selbst anzieht, dann wird dies Realität für [das] Selbst. Wenn es kontemplativer, üblicher Tagtraum ist, mag dies in die Unendlichkeit von Möglichkeit/Wahrscheinlichkeits-Komplexen eingehen und woanders geschehen, und hat keine besondere Anhaftung an die Energiefelder des Erzeugers.

Die Wurzeln des Geistes erschaffen wegweisende Zeichen

16.49 FRAGESTELLER Dann sagst du, dass wir sie selbst erschaffen?

RA Ich bin Ra. Bewusst erschaffen Wesen diese nicht. Die Wurzeln des Geistkomplexes, die, intelligente Unendlichkeit, in Erkenntnis berührt haben, erschaffen sie.

Leben in anderen Galaxien

16.37 FRAGESTELLER Kannst du mir sagen, ob die Entwicklung von Leben in den anderen Galaxien der Entwicklung in dieser hier ähnlich ist?

RA Ich bin Ra. Die Entwicklung ist auf gewisse Art nahezu die gleiche, asymptotisches[1] Annähern an Kongruenz im Verlauf von Unendlichkeit. Das freie Wählen von, was ihr galaktische Systeme nennt, erzeugt Variationen von einer extrem geringfügigen Natur von einer eurer Galaxien zur anderen.


[1] In diesem Kontext kann asymptotisch als „sich einem gegebenen Wert unendlich annähernd“ definiert werden.

Die Bewusstheit des Schöpfers

16.23 FRAGESTELLER Würde dies bedeuten, dass du dann Bewusstsein von allem haben würdest, was ist?

RA Ich bin Ra. Dies ist teilweise richtig. Unser Verständnis ist es, dass es nicht unser Bewusstsein sein würde, sondern einfach Bewusstsein des Schöpfers. Im Schöpfer ist alles, was es gibt. Deswegen stünde diese Erkenntnis zur Verfügung.