16.22 Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

16.22 Fragesteller: Vielen Dank. In früherem Material, bevor wir mit dir kommunizierten, wurde vom Bündnis gesagt, dass es eigentlich keine Vergangenheit oder Zukunft gibt … alles ist Gegenwart. Wäre dies ein guter Vergleich?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in dritter Dichte. In einem Überblick, wie ihn ein Wesen, losgelöst vom Raum/Zeit-Kontinuum, haben kann, kann gesehen werden, dass es im Kreislauf der Vollkommenheit nur die Gegenwart gibt. Wir selbst streben danach, diese Erkenntnis zu lernen. Auf der siebten Stufe oder Dimension, werden wir, falls unsere demütigen Anstrengungen ausreichend sind, eins mit allem werden und so keine Erinnerung mehr haben, keine Identität, keine Vergangenheit oder Zukunft, sondern im All existieren.

Advertisements

16.21 Die Kreisläufe der Dichtegrade

16.21 Fragesteller: Kannst du mir eine Art Geschichte deines sozialen Erinnerungskomplexes geben und wie du dir des Gesetzes des Einen bewusst geworden bist?

Ra: Ich bin Ra. Der Pfad unseres Lernens ist im gegenwärtigen Moment eingeprägt. Es gibt keine Geschichte, so wie wir dein Konzept verstehen. Stelle dir, wenn du magst, einen Kreis des Seins vor. Wir kennen Alpha und Omega als unendliche Intelligenz. Der Kreis hat kein Ende. Er ist Gegenwart. Die Dichtegrade, die wir an verschiedenen Punkten in dem Kreis durchschritten haben, korrespondieren mit den Eigenschaften von Kreisläufen: erstens, der Kreis der Bewusstheit; zweitens, der Kreislauf des Wachstums; drittens, der Kreislauf der Selbsterkenntnis; viertens der Kreislauf der Liebe oder Erkenntnis; fünftens, der Kreislauf des Lichts oder der Weisheit; sechstens, der Kreislauf von Licht/Liebe, Liebe/Licht oder Einheit; siebtens, der Gateway-Kreislauf; achtens, die Oktave, die sich in ein Mysterium hinein bewegt, das wir nicht ergründen.

Ras Zyklus

14.21 FRAGESTELLER Wie lang ist einer eurer Zyklen?

RA Ich bin Ra. Einer unserer Zyklen berechnet sich auf sieben fünf null, null null null, null null null [750.000.000], sieben fünf Millionen [75.000.000] eurer Jahre.[1]

[1] Beim ersten Aussprechen der Ziffern für diese Zahl deutet Ra 750 Millionen an, aber dann sagen sie, dass die Zahl 75 Millionen Jahre ist. Don versucht die in der nächsten Frage aufzuklären.

Vorbereitung auf die Ernte: Dienst

14.20 FRAGESTELLER Und ihr bereitet euch durch [den] besten Dienst, den ihr erbringen könnt, für Ernte vor. Ist das korrekt?

RA Das ist korrekt. Wir bieten das Gesetz des Einen an, das Lösen von Paradoxien, das Ausgleichen von Liebe/Licht und Licht/Liebe.

Ras Dichtestufe: in voraussichtlich 2,5 Millionen Jahren siebte Dichte

14.19 FRAGESTELLER Auf welcher Dichtestufe ist Ra?

RA Ich bin Ra. Ich bin sechste Dichte mit einem starken Streben zur siebten Dichte. Die Ernte wird für uns erst in ungefähr zwei und ein halb Millionen eurer Jahre sein, und es ist unser Wunsch, erntebereit zu sein, wenn sie sich in unserem Raum/Zeit-Kontinuum annähert.

Vierte bis siebte Dichte wählt, unsichtbar zu sein

13.20 FRAGESTELLER Gibt es irgendeinen physikalischen Unterschied zwischen erster und zweiter Dichte? Wenn ich zum Beispiel einen Planeten zweiter Dichte und einen Planeten erster Dichte nebeneinander sehen könnte, in meinem jetzigen Zustand, könnte ich beide sehen? Wären sie beide sichtbar?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Die gesamte Oktave eurer Dichtestufen wäre deutlich sichtbar, würde nicht die vierte bis zur siebten frei wählen, nicht sichtbar zu sein.

Wanderer: sechste Dichte, tollkühn/mutig und in Gefahr, ihre Mission zu vergessen

12.28 FRAGESTELLER Sind die Meisten von ihnen aus der vierten Dichte? Aus welcher Dichte kommen sie?

RA Ich bin Ra. Wenige sind von vierter Dichte. Die größte Zahl Wanderer, wie ihr sie nennt, sind von der sechsten Dichte. Der Wunsch zu dienen muss zu großer Reinheit im Geist und dem, was ihr Tollkühnheit oder Mut nennen mögt, verzerrt sein, abhängig von eurem Verzerrungskomplex-Urteil. Die Herausforderung/Gefahr des Wanderers ist, dass er seine Mission vergessen wird, karmisch involviert wird, und so in den Strudel gezogen wird, von dem er inkarniert war, um dessen Zerstörung zu unterstützen.[1]


[1] Dieser letzte Satz scheint in der Übertragung verzerrt worden zu sein. Es ist möglich, dass Ra etwas Ähnliches sagen wollte wie: „Die Herausforderung/
Gefahr des Wanderers ist, dass er seine Mission vergessen wird, karmisch involviert wird, und so in den Strudel gezogen wird, [in] den er inkarnierte, um die Zerstörung zu verhindern.“