Zwei Hauptwege von Polarisierung

11.20 FRAGESTELLER Wie übermitteln die Kreuzfahrer ihre Konzepte an die inkarnierten Individuen auf der Erde?

RA Ich bin Ra. Es gibt zwei Hauptwege, ebenso wie es zwei hauptsächliche Wege gibt, sagen wir, um sich zu Dienst an Anderen zu polarisieren. Es gibt jene Geist/Körper/Seele-Komplexe auf eurer Ebene, die Übungen machen und Disziplinen ausführen, um Kontakt mit Informations- und Kraftquellen zu suchen, die zur Öffnung des Tores zu intelligenter Unendlichkeit führen.

Es gibt Andere, deren Schwingungskomplex von solcher Art ist, dass dieses Gateway geöffnet wird, und Kontakt mit totalem Dienst am Selbst mit seiner primären Verzerrung der Manipulation von Anderen wird dann mit wenig oder keinen Schwierigkeiten, keiner Schulung und keiner Kontrolle geleistet.

Advertisements

Den spirituellen Fortschritt ermächtigen

10.12 FRAGESTELLER Dann würde es … auch wenn sich viele Wesen darüber nicht bewusst sind, dann ist ihr wirklicher Wunsch, ihr Wachstum zu beschleunigen, und es ist ihre Aufgabe, dies zu entdecken, während sie inkarniert sind. Ist es … ist es richtig, dass sie ihr Wachstum viel stärker beschleunigen können, während sie in [dritter] Dichte inkarniert sind, als zwischen den Inkarnationen dieser Dichte?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Wir werden versuchen über dieses Konzept zu sprechen.

Das Gesetz des Einen hat als eine seiner primären Verzerrungen die Verzerrung des freien Willens, wodurch jedes Wesen frei ist, die Geist/Körper/Seele-Komplexe um sich herum zu ignorieren, und die Schöpfung an sich zu ignorieren. Es gibt Viele unter eurer Sozialerinnerungs-Komplex-Verzerrung, die sich, zu diesem Zeit/Raum, täglich engagieren, wie ihr sagen würdet, im Arbeiten am Gesetz des Einen in einer seiner primären Verzerrungen; das heißt, den Wegen der Liebe.

Wenn dieses gleiche Wesen jedoch, das aus den Tiefen seines Geist/Körper/Seele-Komplexes heraus zu Liebe/Licht neigt, dann Verantwortung akzeptieren würde für jeden Moment der Zeit/Raum-Ansammlung von vorhandenen Momenten, die ihm zur Verfügung stehen, dann könnte solch ein Wesen seinen Fortschritt auf die gleiche Weise ermächtigen, wie wir die Ermächtigung des Rufes eurer Sozialkomplex-Verzerrung an das Bündnis beschrieben haben.[1]


[1] beschrieben in 7.3, 7.4 und 7.5

9.10 Mars: Kriegerische Handlungen machten den Mars unbewohnbar

9.10 FRAGESTELLER Haben die … die Wesen des Roten Planeten das Gesetz des Einen beachtet, bevor sie den Roten Planeten verlassen haben?

RA Die Wesen des Roten Planeten hatten versucht, die Gesetze der Liebe zu lernen, die eine der primären Verzerrungen des Gesetzes des Einen formen. Die Neigungen dieser Bewohner zu kriegerischen Handlungen erzeugten jedoch solche Schwierigkeiten in der atmosphärischen Umgebung ihres Planeten, dass er für dritte Dichte-Erfahrungen vor dem Ende seines Zyklus ungastlich wurde. So wurden die Wesen des Roten Planeten nicht geerntet und fuhren in eurer Illusion fort, zu versuchen, das Gesetz der Liebe zu lernen.

7.15 Die Orion-Gruppe, das Bündnis der Planeten und das Gesetz des Einen

7.15 FRAGESTELLER Was ist die Dichte der Orion-Gruppe?

RA Ich bin Ra. Wie beim Bündnis sind die Dichtegrade der Massenbewusstseine, die diese Gruppe umfassen, verschieden. Es gibt sehr wenige der dritten Dichte, eine große Zahl der vierten Dichte, eine ähnliche große Zahl der fünften Dichte[1] und sehr wenige Wesen der sechsten Dichte, die diese Organisation umfassen. Ihr Zahlen sind zu jedem Punkt im Raum/Zeit-Kontinuum vielleicht ein Zehntel der unseren, da das Problem der spirituellen Entropie[2] sie dazu veranlasst, ständige Desintegration ihrer sozialen Erinnerungskomplexe zu erfahren.

Ihre Kraft ist die gleiche wie unsere. Das Gesetz des Einen zwinkert weder mit dem Licht noch mit der Dunkelheit, sondern steht für Dienst an Anderen und Dienst am Selbst zur Verfügung. Dienst an Anderen mündet jedoch in Dienst am Selbst, und beschützt und harmonisiert dadurch die Verzerrungen jener Wesen weiter, die intelligente Unendlichkeit durch diese Disziplinen suchen.

Diejenigen, die intelligente Unendlichkeit durch den Einsatz von Dienst am Selbst suchen, erschaffen die gleiche Menge an Kraft, haben aber, wie wir sagten, ständige Schwierigkeiten wegen des Konzeptes der Trennung, das stillschweigend in den Manifestationen des Dienstes am Selbst inbegriffen ist, der Macht über andere beinhaltet. Dies schwächt die Energie, und lässt sie letztendlich auseinanderfallen, die von solchen Geist/Körper/Seele-Komplexen, die die Orion-Gruppe und die sozialen Erinnerungskomplexe, welche die Orion-Gruppe ausmachen, gesammelt wurden.

Es sollte bemerkt, sorgfältig bedacht und akzeptiert werden, dass das Gesetz des Einen jedem sozialen Erinnerungskomplex zur Verfügung steht, der sich dazu entschieden hat, gemeinsam nach jeglicher Zwecksuche zu streben, sei es Dienst an Anderen oder Dienst am Selbst. Die Gesetze, die die primären Verzerrungen des Gesetzes des Einen sind, werden dann in Gang gesetzt, und die Illusion der Raum/Zeit wird als Medium für die Entwicklung der Resultate dieser frei gemachten Entscheidungen genutzt.

So lernen alle Wesen, was immer sie auch suchen. Alle lernen das Gleiche, einige schnell, andere langsam.


[1] Es ist unklar und offen für Interpretation, aber diese Information über die Zahl von fünfte Dichte-Wesen, welche die Orion-Gruppe ausmachen, kann Informationen aus 48.6 widersprechen.

[2] Entropie: physikalische Größe für die Verlaufsrichtung eines Wärmeprozesses. Mit Entropie kann die Tendenz zu Unordnung bezeichnet werden.

4.20 Alles ist eins und dieses Eine ist Liebe/Licht, Licht/Liebe, der Unendliche Schöpfer

4.20 FRAGESTELLER Mein Ziel ist es hauptsächlich, mehr vom Gesetz des Einen zu entdecken, und [es wäre] sehr hilfreich, Heilungstechniken zu entdecken. Ich bin mir über dein Problem in Bezug auf freien Willen bewusst. Kannst du … Du kannst keine Vorschläge machen, deshalb werde ich fragen, ob du mir das Gesetz des Einen darlegen kannst und die Gesetze des Heilens?

RA Ich bin Ra. Dem Gesetz des Einen, obwohl jenseits der Begrenzungen von Benennung, wie ihr Klangschwingungskomplexe nennt, kann man sich durch die Aussage annähern[1], dass alle Dinge eins sind, dass es keine Polarität gibt, kein Richtig oder Falsch, keine Disharmonie, sondern nur Identität[2]. Alles ist eins, und dieses Eine ist Liebe/Licht, Licht/Liebe, der Unendliche Schöpfer.

Eine der primären Verzerrungen des Gesetzes des Einen ist die von Heilung. Heilung geschieht, wenn ein Körper/Geist/Seele-Komplex tief in seinem Inneren das Gesetz des Einen versteht; das heißt, dass es keine Disharmonie, keine Unvollkommenheit gibt; dass alles vollständig und ganz und perfekt ist. Dadurch formt die intelligente Unendlichkeit innerhalb des Geist/Körper/Seele-Komplexes die Illusion von Körper, Geist oder Seele neu zu einer Form, die mit dem Gesetz des Einen übereinstimmt. Der Heiler handelt als Energetisierer oder Katalyst[3] für diesen vollständig individuellen Prozess.

Ein Punkt, der von Interesse sein könnte, ist, dass ein Heiler, wenn er darum bittet, zu lernen, die Verzerrung annehmen muss, die als Verantwortung für dieses Bitten/Empfangen verstanden wird, und deshalb heilen. Dies ist eine Ehre/Pflicht, die sorgfältig in freiem Willen vor dem Erbitten bedacht werden muss.


[1] Im Original: „das Gesetz des Einen kann durch die Aussage approximiert werden“

[2] Identity: auch Gleichheit, Selbigkeit

[3] Auslöser

3.14 Deshalb erscheint sie wie gemacht und nicht wie gedacht.

3.14 FRAGESTELLER Dies ist etwas trivial, aber ich habe mich gewundert, warum, in diesem Fall, die Pyramide aus vielen Blöcken gemacht wurde, anstatt das ganze Ding auf einmal zu erschaffen.

RA Ich bin Ra. Es gibt ein Gesetz, von dem wir glauben, dass es eines der bedeutsameren, grundlegenden Verzerrungen des Gesetzes des Einen ist. Dies ist das Gesetz der Verwirrung. Ihr habt dies das Gesetz des freien Willens genannt.

Wir wollten eine Heilungsmaschine herstellen, oder einen Zeit/Raum-Verhältniskomplex, der so effizient wie möglich sein sollte. Wir wünschten uns jedoch nicht, zu erlauben, dass dieses Geheimnis von den Menschen so durchdrungen wird, dass wir als die Erbauer einer Wunderpyramide verehrt werden. Deshalb erscheint sie wie gemacht und nicht wie gedacht.