Über 2 Milliarden Seelen sind von Maldek

59.5 FRAGESTELLER Nur um das aufzuklären, könntest du mir sagen, wie viele Geist/Körper/Seele-Komplexe ungefähr im Ganzen am Anfang dieser letzten 75.000-Periode zur Erde transferiert wurden?

RA Ich bin Ra. Der Transfer, wie du es nennst, war schrittweise. Über zwei Milliarden Seelen sind jene von Maldek, die erfolgreich diesen Übergang gemacht haben.

Ungefähr 1,9 Milliarden Seelen haben, aus vielen Teilen der Schöpfung, diese Erfahrung zu verschiedenen Zeiten betreten. Der Rest sind jene, die die ersten beiden Zyklen auf dieser Sphäre erlebt haben, oder die zu irgendeinem Punkt als Wanderer hereinkamen; einige Wanderer sind seit vielen Tausend eurer Jahre in dieser Sphäre; andere sind vor wesentlich kürzerer Zeit gekommen.

aus Der Ra-Kontakt: Das Gesetz des Einen lehren, Band II

Advertisements

21.5 Transfer der Wesen vom zerstörten Planeten Maldek vor 46.000 Jahren

21.5 Fragesteller: […]

Nun, kommen wir jetzt zurück zur Tagesordnung – der Erstellung des Buches. Ich will, während wir diesen frühen Teil des 75.000-Jahreszyklus besprechen, ich würde … Ich würde gern ein wenig zurückgehen, vielleicht ein ganz schönes großes Stück, vor den Beginn dieser 75.000 Jahre zurück, und einen weiteren Blick auf den Transfer von Wesen von Maldek werfen, um diesen Punkt aufzuklären. Ich würde gern die Zeit überprüfen, die du uns gegeben hast, weil wir einige Verzerrungen mit Zahlen im früheren Teil des Ganzen hatten, und ich befürchte, dass dies verzerrt sein könnte. Vor wie vielen Jahren wurden Wesen von Maldek hierher transferiert?

Ra: Ich bin Ra. Die Wesen, von denen du sprichst, unterliefen verschiedene Übergänge, wovon der erste fünf null null Tausend [500.000] eurer Jahre, ungefähr, in eurer Vergangenheit, wie ihr Zeit messt, geschah. Zu diesem Zeitpunkt waren die Wesen in einen Knoten umgewandelt. Dies dauerte, was ihr Äonen eurer Zeit nennen würdet. Jene, die ihnen halfen, waren wiederholt nicht in der Lage, sie zu erreichen.

In einer Periode vor ungefähr zwei null null Tausend [200.000] eurer Jahre in eurer Vergangenheit, wie ihr Zeit messt, konnte ein Bündnis-Wesen beginnen, diesen Knoten, dem keiner während der planetaren Zerstörung entkommen war, zu entspannen. Diese Wesen wurden dann wieder in die inneren oder Zeit/Raum-Dimensionen transformiert und unterliefen einen langwierigen Prozess der Heilung. Als dies erreicht war, waren diese Wesen in der Lage, die, sagen wir, angemessene Bewegung, festzulegen, um Bedingungen für die Linderung der Konsequenzen ihrer Handlungen aufzusetzen. Zu einem Zeitpunkt vier sechs null null null, sechsundvierzig Tausend [46.000] eurer Jahre in eurer Vergangenheit, wie ihr Zeit messt, näherungsweise, wählten diese Wesen Inkarnation innerhalb der planetaren Sphäre.

10.7 Den karmischen Konsequenzen der Zerstörung eines Planeten entkommt keiner seiner Bewohner

10.7 Fragesteller: Als Maldek zerstört wurde, hatten alle Wesen von Maldek dieses Problem oder waren manche fortgeschritten genug, um auf andere Planeten zu wechseln?

Ra: Ich bin Ra. Dem Geschehen der planetaren Auflösung entkam niemand, denn dies ist eine Handlung, die auf den sozialen Komplex des planetaren Komplexes selbst zurückfällt. Keiner entkam dem Knoten oder Wirrwarr.

10.1 Maldek

10.1 Fragesteller: Ich denke, es würde einige Dinge für uns klären, wenn wir zu der Zeit vor dem Transfer der Seelen von Maldek zurückgehen und sehen, wie das Gesetz des Einen in Bezug auf diesen Transfer wirkte und warum dies nötig war. Was geschah mit Maldek – oder den Menschen auf Maldek, dass sie ihren Planeten verloren? Wie lange ist das her?

Ra: Ich bin Ra. Die Völker von Maldek hatten eine Zivilisation, die in etwa der des gesellschaftlichen Komplexes, den ihr Atlantis nennt, glich, indem sie viel technische Informationen sammelten, diese ohne Rücksicht auf den Erhalt ihrer Sphäre einsetzten und dabei zu einem Großteil dem Komplex aus Gedanken, Ideen und Handlungen folgten, den ihr mit eurer sogenannten negativen Polarität oder dem Dienst am Selbst assoziieren könnt. Dies war jedoch, zum größten Teil, in eine ernste Glauben/Gedanken-Struktur verpackt, die für die Wahrnehmung der Geist/Körper/Seele-Komplexe dieser Sphäre positiv zu sein schien und Anderen von Hilfe. Die Zerstörung, die ihre Biosphäre beschädigte und ihre Auflösung verursachte, resultierte aus dem, was ihr Krieg nennt.

Die Zerstörung ging bis zum äußersten Ende der Technologie, die dieser soziale Komplex in der damaligen Raum/Zeit zur Verfügung hatte. Diese Zeit war vor ungefähr sieben null fünf, null null null, sieben Hundert und fünf Tausend [705.000] eurer Jahre. Die Zyklen hatten viel, viel früher auf dieser Sphäre begonnen, weil sie Lebensformen der ersten Dimension zu einem früheren Zeitpunkt des Raum/Zeit-Kontinuums eures Sonnensystems relativ [gut] erhalten konnte. Diese Wesen waren so traumatisiert durch diese Erfahrung, dass sie sich als sozialer Komplex in einem, wie ihr es nennen könnt, Knoten oder Wirrwarr der Angst befanden. Einige eurer Zeit verging. Niemand konnte sie erreichen. Keine Wesen konnten ihnen helfen.

Vor ungefähr sechs Hundert Tausend [600.000] eurer Jahre konnten die damals existierenden Mitglieder des Bündnisses einen sozialen Erinnerungskomplex entfalten und den Knoten der Angst lösen. Die Wesen waren dann in der Lage, sich daran zu erinnern, dass sie bewusst waren. Diese Erinnerung brachte sie zu dem Punkt, den ihr die unteren astralen Ebenen nennen könnt, wo sie genährt werden konnten, bis jeder Geist/Körper/Seele-Komplex letztendlich von diesem Trauma so weit geheilt werden konnte, dass jedes Wesen in der Lage war, die Verzerrungen zu untersuchen, die es im vorherigen Leben-/Illusionskomplex erfahren hatte.

Nach dieser Erfahrung des Lern/Lehrens entschied die Gruppe, sich selbst eine Art dessen, was ihr Karma-Erleichterung nennen mögt,  aufzuerlegen. Aus diesem Grund inkarnierten sie in nicht akzeptablen menschlichen Formen innerhalb eurer planetare Sphäre. Dies erleben sie nun, bis die Verzerrungen der Zerstörung durch Verzerrungen zum Wunsch nach einer weniger verzerrten Vision des Dienstes für Andere ersetzt sind. Da dies die bewusste Entscheidung der großen Mehrheit der Wesen in der Maldek-Erfahrung war, begann der Übergang zu diesem Planeten vor ungefähr fünf Hundert Tausend [500.000] eurer Jahre und die Art des Körperkomplexes, der zu dieser Zeit zur Verfügung stand, wurde genutzt.

7.12 UFOs: Werbung für das Gateway zur Unendlichkeit

7.12 FRAGESTELLER Ich bin an der Anwendung des Gesetzes des Einen in Bezug auf freien Willen und das, was ich als „Werbung durch UFO-Kontakte mit dem Planeten“ bezeichnen würde, interessiert. Sprich, der Rat hat viele Male in den letzten dreißig Jahren erlaubt, dass die Quarantäne aufgehoben wird. Dies scheint mir eine Form der Werbung für das zu sein, was wir gerade tun, damit mehr Menschen aufgeweckt werden. Habe ich recht?

RA Ich bin Ra. Es wird eine gewisse Menge an Entwirrung von Konzeptualisierung deines geistigen Komplexes benötigen, um deine Anfrage in eine angemessene Antwort umzuformen. Hab bitte Geduld mit uns.

Der Rat von Saturn hat den Bruch der Quarantäne in dem Zeit/Raum-Kontinuum, das du erwähnt hast, nicht erlaubt. Eine gewisse Menge an Landungen findet statt. Einige dieser Landungen sind von euren Leuten. Einige sind von den Wesen, die ihr als die Gruppe von Orion kennt.

Zweitens, Erlaubnis wird gegeben, nicht um Quarantäne durch Weilen unter euch zu brechen, sondern um in der Kapazität der Gedankenform für jene zu erscheinen, die Augen haben, um zu sehen.

Drittens, du hast recht mit der Annahme, dass zu dem Zeit/Raum, in dem euer erstes nukleares Gerät entwickelt und verwendet wurde, Erlaubnis gegeben wurde, damit Bündnismitglieder euren Menschen auf eine solche Art zu Diensten sein konnten, dass Mysteriöses geschah. Dies ist, was du mit Werbung meinst, und ist korrekt.

Das Mysterium und die unerkannte Qualität dieser Ereignisse, die wir anbieten dürfen, haben die erhoffte Absicht, euren Völkern unendliche Möglichkeiten bewusst zu machen. Wenn eure Völker Unendlichkeit begreifen, dann und nur dann, kann das Gateway zum Gesetz des Einen geöffnet werden.

6.24 Das Bündnis: 53 Zivilisationen mit rund 500 Planeten

6.24 FRAGESTELLER Kommt irgendeines der UFOs, von denen gerade berichtet wird, von anderen Planeten hierher, oder hast du dieses Wissen?

RA Ich bin eines der Mitglieder des Bündnisses der Planeten im Dienst des Unendlichen Schöpfers[1]. Es gibt ungefähr dreiundfünfzig Zivilisationen, die ungefähr fünf Hundert planetare Bewusstseinskomplexe umfassen, in diesem Bündnis. Dieses Bündnis beinhaltet diejenigen von eurem eigenen Planeten, die Dimensionen jenseits eurer dritten erreicht haben. Es umfasst planetare Wesen innerhalb eures Sonnensystems, und es enthält planetare Wesen aus anderen Galaxien. Es ist ein wahres Bündnis[2], insofern, als dass seine Mitglieder nicht ähnlich sind, sondern verbündet im Dienst nach dem Gesetz des Einen.

[1] Confederation of Planets in the Service of the Infinite Creator

[2] Im Original: confederation – eine Konföderation, im Ra-Kontakt grundsätzlich übersetzt als „Bündnis“.

6.23 Massenbewusstsein erzeugt Erfahrungen

6.23 FRAGESTELLER Die Fotografien des glockenförmigen Raumschiffs und Kontaktberichte von Venus existieren seit weniger als dreißig Jahren. Weißt du etwas über diese Berichte?

RA Ich bin Ra. Wir haben Wissen der Einheit[1] mit diesen Streifzügen eurer Zeit/Raum-Gegenwart. Wir sind nicht mehr von Venus. Es gibt jedoch Gedankenformen, die unter euren Völker von unserer Zeit des Wandelns unter euch geschaffen wurden. Die Erinnerung und die daraus geschaffenen Gedankenformen sind ein Teil eures Gesellschafts-Erinnerungskomplexes. Dieses Massenbewusstsein, wie ihr es nennen könnt, erschafft die Erfahrung noch einmal für diejenigen, die um solche Erfahrung bitten. Die gegenwärtige Venusbevölkerung ist nicht mehr sechste Dichte.

[1] Im Original: oneness (auch Einsheit, Einssein)