3.16 Einweihungen in der Pyramide

3.16 FRAGESTELLER Ist die Form der Pyramide selbst – ist das eine Schlüsselfunktion im Einweihungsprozess?

RA Dies ist eine große Frage. Wir empfinden, dass wir [damit] beginnen sollen und bitten dich, [die Frage anschließend] neu einzuschätzen und bei einer späteren Sitzung diesen, auf gewisse Weise informativen, Punkt erneut anzusprechen.

Um zu beginnen. Es gibt zwei Hauptfunktionen der Pyramide in Bezug auf die Einweihungsprozeduren. Eine hat mit dem Körper zu tun. Bevor der Körper eingeweiht werden kann, muss der Geist eingeweiht werden. Dies ist der Punkt, an dem die meisten Adepten[1] eures aktuellen Zyklus ihre Geist/Körper/Seele-Komplexe verzerrt vorfinden.

Wenn der Charakter und die Persönlichkeit, die die wahre Identität des Geistes ist, entdeckt wurde, muss der Körper auf jede erdenkliche Art und Weise erkannt werden. Die verschiedenen Funktionen des Körpers benötigen deshalb Verständnis und Kontrolle mit Losgelöstheit. Die erste Art der Nutzung der Pyramide ist es dann, zum Zweck des Entzuges sinnlicher Einflüsse hinunter in die Pyramide zu gehen, damit der Körper in einem Sinne sterben und ein neues Leben beginnen kann.

Wir raten zu diesem Zeitpunkt zu notwendigen Fragen und einem recht schnellen Ende der Sitzung. Hast du irgendwelche Fragen zu diesem Zeit/Raum?


[1] spirituell Suchender, Fortgeschrittener, Eingeweihter

 

Advertisements

3.15 Die Pyramide war als eine Heilungsmaschine gedacht

3.15 FRAGESTELLER Gut, dann sprichst du von der Pyramide, vor allem von der Großen Pyramide, als hauptsächlich einer Heilungsmaschine und als Vorrichtung für Einweihungen. Sind beide Teil ein und desselben Konzepts?

RA Sie sind Teil eines Komplexes aus Liebe/Licht-Absicht/Teilen. Um die Heilungsaspekte richtig zu nutzen, war es wichtig, über einen gereinigten und hingegebenen Kanal oder Energetisierer zu verfügen, durch den Liebe/Licht des Unendlichen Schöpfers fließen konnte; die Einweihungsmethode war dafür notwendig, um den Geist, den Körper und die Seele für den Dienst im Werk des Schöpfers vorzubereiten. Beide sind wesentlich.