6.1 Der dritte Lehr/Lern-Bereich

6.1 FRAGESTELLER Wir würden gern mit dem Material von gestern weitermachen. Wir mussten aufhören bevor [undeutlich].

RA Ich bin Ra. Damit sind wir einverstanden.

Wir fahren nun mit dem dritten Bereich des Lehr/Lernens fort, der die Entwicklung der Energie-Kräfte des Heilens betrifft.

Der dritte Bereich ist der spirituelle Komplex, welcher die Kraft- und Bewusstseinsfelder eures Geist/Körper/Seele-Komplexes verkörpert, die am wenigsten verzerrt sind. Die Erforschung und Ausbalancierung[1] des Seele-Komplexes ist in der Tat der längste und feinstofflichste Teil eures Lern/Lehrens. Wir haben den Geist als einen Baum betrachtet. Der Geist kontrolliert den Körper. Mit dem eins-gerichteten Geist, ausgeglichen, und bewusst, den Körper komfortabel in was auch immer für Neigungen und Verzerrungen ihn angemessen ausgeglichen für dieses Instrument machen, ist das Instrument dann bereit, mit der großartigen Arbeit fortzufahren.

Dies ist die Arbeit von Wind und Feuer. Das spirituelle Körperenergiefeld ist ein Pfad oder Kanal. Wenn Körper und Geist empfänglich und offen sind, dann kann die Seele ein funktionierendes Shuttle[2] oder Sprecher[3], von der individuellen Willensenergie des Wesens aufwärts und von den Strömungen des schöpferischen Feuers und Windes abwärts, werden.

Die Fähigkeit zu heilen, wie alle anderen, was dieses Instrument paranormale Fähigkeiten nennen würde, wird durch die Öffnung eines Pfades oder Shuttles in intelligente Unendlichkeit hinein bewirkt. Es gibt Viele auf eurer Ebene, die ein zufälliges[4] Loch oder Tor in ihrem spirituellen Energiefeld haben, manchmal erzeugt durch die Einnahme von Chemikalien, so wie, was dieses Instrument LSD nennen würde, die in der Lage sind, zufällig und ohne Kontrolle, Energiequellen anzuzapfen. Sie mögen oder mögen nicht Wesen sein, die dienen möchten. Der Zweck einer achtsamen und bewussten Öffnung dieses Kanals liegt darin, auf eine verlässlichere Art zu dienen, auf eine – aus Sicht des Verzerrungskomplexes des Heilers – normalere und üblichere Art und Weise. Für andere mag es aussehen, als ob es Wunder gäbe. Für denjenigen, der die Tür zu intelligenter Unendlichkeit behutsam geöffnet hat, ist dies alltäglich; dies ist normal; dies ist, wie es sein sollte. Die Lebenserfahrung wird in gewisser Hinsicht transformiert und die großartige Arbeit geht weiter.

Im Moment empfinden wir, dass diese Übungen für euren Anfang ausreichen. Wir werden, zu einem späteren Zeitpunkt, wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr das erreicht habt, was euch vorgelegt wurde, damit beginnen, euch in ein präziseres Verständnis der Funktionen und Anwendungen dieses Gateways in der Erfahrung der Heilung zu führen.

[1] das „Ins-Gleichgewicht-Bringen“

[2] auch „Schiffchen“ (eines Webrahmens) oder Pendelverkehr.

[3] Im engl. Original: communicator

[4] Im Original „random“: auch wahllos, ziellos, dem Zufall überlassen

Advertisements

4.19 Die Disziplinen der Erkenntnis sind ausreichend

4.19 FRAGESTELLER Würde dieses Schulungsprogramm dann beinhalten, bestimmte Dinge zu tun, bestimmte Anweisungen und Übungen?

RA Ich bin Ra. Wir sind gegenwärtig nicht unter euren Völkern inkarniert; deshalb können wir anleiten und versuchen zu präzisieren, aber können nicht durch Beispiel zeigen. Dies ist eine Einschränkung. Es sollte jedoch tatsächlich einigermaßen präzise Übungen von Geist, Körper und Seele während des Lehr/Lern-Prozesses, den wir anbieten, geben.

Es sollte noch einmal wiederholt werden, dass Heilung nur eine Verzerrung des Gesetzes des Einen ist. Um ein unverzerrtes Verständnis dieses Gesetzes zu erreichen, ist es nicht nötig zu heilen oder, in der Tat, irgendeine Manifestation zu zeigen, sondern nur die Disziplinen der Erkenntnis zu üben.

Wir würden darum bitten, dass eine oder zwei weitere Fragen das Ende dieser Sitzung sind.

2.3 Das Prinzip der Kristallheilung

2.3 FRAGESTELLER Wir sind an der gesamten Geschichte, die du zu erzählen hast, sehr interessiert und daran, in das Gesetz des Einen wirklich im Detail einzutauchen. Es wird einige Fragen geben, die ich im weiteren Verlauf stellen werde, die in direktem Bezug zum Verständnis des Gesetzes des Einen stehen können, oder nicht. Ich glaube jedoch, dass der richtige Weg, dies als ein Lehr/Lern-Mittel der Bevölkerung des Planeten zu präsentieren, die es zum aktuellen Zeitpunkt lesen wird, darin liegt, verschiedene Facetten dessen, was du uns sagst, zu untersuchen.

Du sprachst von Kristallheilung. (Eine andere Sache, die ich erwähnen kann, ist, dass wir die Kommunikation abbrechen möchten, wenn das Instrument ermüdet, und später wieder aufnehmen, nachdem das Instrument wieder erfrischt ist.) Und falls das Instrument im Moment verwendbar ist, würde ich gerne um die Besprechung der Kristallheilung bitten, die du erwähnt hast.

RA Ich bin Ra. Das Prinzip der Kristallheilung beruht auf einem Verständnis der hierarchischen Struktur der Illusion, die der physische Körper ist, wie ihr ihn nennen würdet. Es gibt Kristalle, die auf die Energien einwirken, die in den spirituellen Körper hereinkommen; es gibt Kristalle, die auf die Verzerrungen von Seele[1] zu Geist einwirken; es gibt Kristalle, die die Verzerrungen zwischen dem Geist und dem Körper ausgleichen. All diese Kristallheilungen werden durch gereinigte Kanäle aufgeladen. Ohne die entsprechende[2] Kristallisation des Heilers, der mit dem Kristall arbeitet, wird der Kristall nicht richtig aufgeladen.

Der andere Bestandteil ist eine passende Ausrichtung mit den Energiefeldern des Planeten, auf dem ihr weilt, und die ganzheitlichen oder kosmischen Verzerrungen oder Strömungen, die eure planetare Aura auf solche Weise betreten, dass ein geeignetes Verhältnis von Formen, und Platzierung innerhalb dieser Formen, von angezeigter Hilfe beim Entwirrungs- oder Ausgleichungsprozess ist.

Es wäre ermüdend für dieses Instrument, durch die verschiedenen Kristalle zu gehen, die verwendet werden, aber du kannst uns in einer anderen Sitzung fragen, wenn du möchtest. Die delikate Angelegenheit, würden wir sagen, der Auswahl des Kristalls ist sehr entscheidend, und in Wahrheit kann eine kristalline Struktur wie ein Diamant oder Rubin von einem gereinigten Kanal, der mit Liebe/Licht des Einen gefüllt ist, in fast jeder Anwendung genutzt werden.

Dies erfordert natürlich Einweihung, und es hat nie viele gegeben, die in dem Ausmaß weitergemacht haben, dass sie sich durch die verschiedenen Verzerrungsüberlassungen, die Einweihung verursacht, entwickeln.

Können wir dich auf eine einigermaßen kurze Weise weiter über dieses oder ein anderes Thema informieren?


[1] Im englischen Original: spirit

[2] Im engl. Original: relative

2.2 Vor 11.000 Jahren schon einmal zu Gast

2.2 FRAGESTELLER Könntest du uns etwas über deinen geschichtlichen Hintergrund, deine frühere Zeit in der Illusion und … der gebliebenen [?] Zeit, [den] Kontakt, möglicherweise deine Inkarnation auf diesem Planeten, von der du schon gesprochen hast, und [den] Kontakt mit früheren Völkern auf diesem Planeten erzählen? Dann hätten wir etwas, womit wir beginnen könnten, dieses Buch zu schreiben.

RA Ich bin Ra. Wir sind uns darüber bewusst, dass dein Geist/Körper die richtige Methode zur Durchführung der Aufgabe der Erstellung eines Lehr/Lern-Instruments berechnet. Wir sind uns bewusst, dass du unseren inkarnierten, wie du es nennst, Zustand von Interesse findest. Wir warteten auf eine zweite Frage, um zu betonen, dass der Zeit/Raum mehrerer Tausend eurer Jahre ein zweifelhaftes Interesse erzeugt. Im Geben dieser Information bitten wir deshalb darum, dass die angebrachte Zurückhaltung von Betonung auf unsere Erfahrungen in eurer lokalen Raum/Zeit gelegt wird. Das Lehr/Lernen, welches in unserer Verantwortung liegt, ist eher philosophisch als historisch. Wir werden nun mit deiner Anfrage fortfahren, die harmlos ist, wenn richtig gewichtet.

Wir sind diejenigen des Bündnisses, die vor elf Tausend eurer Jahre zu zwei eurer planetaren Kulturen kamen, die zu dieser Zeit in engem Kontakt mit der Schöpfung des Einen Schöpfers standen. Es war unser naiver Glaube, dass wir durch direkten Kontakt lehren/lernen könnten, und dass die aus freiem Willen entstehenden Verzerrungen des individuellen Fühlens oder der Persönlichkeit nicht in Gefahr wären, so dachten wir, gestört zu werden, da diese Kulturen bereits stark auf den allumfassenden Glauben in die Lebendigkeit oder Bewusstheit von Allem ausgerichtet waren.

Wir kamen und wurden von den Menschen willkommen geheißen, denen wir zu dienen wünschten. Wir versuchten, ihnen auf technischen Wegen zu helfen, die mit der Heilung von Verzerrungen des Geist/Körper/Seele-Komplexes durch Verwendung des Kristalls in Verbindung stand, der Verzerrung angemessen und in eine bestimmte geeignete Reihe von Zeit/Raum-Material-Verhältnissen eingebettet. So wurden die Pyramiden erschaffen.

Wir stellten fest, dass die Technologie weitgehend für diejenigen mit der wirksamen Geist/Körper-Verzerrung der Macht reserviert wurde. Dies war vom Gesetzes des Einen nicht beabsichtigt. Wir haben eure Völker verlassen. Die Gruppe, die mit jenen im südamerikanischen Raum, wie du diesen Teil eurer Sphäre nennen würdest, arbeiten sollte, gab nicht so schnell auf. Sie kehrten zurück. Wir nicht. Aufgrund unserer Verantwortung für die Veränderungen im Bewusstsein, die wir zuerst verursachten und dann auf eine Art und Weise verzerrt vorfanden, die nicht dem Gesetz des Einen zugeschrieben werden kann, haben wir eure Schwingung jedoch nie verlassen. Wir versuchten, die Herrscher des Landes zu kontaktieren, in welches wir gekommen waren, das Land, das ihr Ägypten nennt, oder in einigen Teilen, das Heilige Land.

400px-Amenhotep

Echnaton

In der 18. Dynastie, wie es euren Aufzeichnungen der Raum/Zeit-Verzerrungen bekannt ist, war es uns möglich, einen – wie ihr es nennen würdet – Pharao zu kontaktieren. Dieser Mann war klein an Lebenserfahrung auf eurer Ebene und war ein …, was dieses Instrument einen Wanderer nennen würde. So empfing dieser Geist/Körper/Seele-Komplex unsere Kommunikationsverzerrungen und war in der Lage, seine Verzerrungen mit unseren eigenen zu verbinden.

Diesem jungen Wesen war ein Klangschwingungskomplex gegeben worden, der in Verehrung eines wohlhabenden Gottes erklang, wie dieser Geist/Körper-Komplex, den wir der Einfachheit halber Instrument nennen, „Ammon“ nennen würde. Das Wesen entschied, dass dieser Name, der einen unter vielen Göttern verehrte, nicht akzeptabel war, um Teil seines Klangschwingungskomplexes zu sein. Deshalb änderte er seinen Namen zu einem, der die Sonnenscheibe verehrte. Diese Verzerrung, genannt „Aten“, war eine Verzerrung, die unserer Realität, so wie wir unsere eigene Natur als Geist/Körper/Seele-Komplex-Verzerrung verstehen, sehr nahekam. Sie ist jedoch nicht vollständig in Übereinstimmung mit dem beabsichtigten Lehr/Lernen, das gesandt wurde. Dieses Wesen, Echnaton, kam zu der Überzeugung, dass die Schwingung des Einen die wahre spirituelle Schwingung war, und erließ das Gesetz des Einen.

Die Überzeugungen dieses Wesens wurden jedoch von sehr wenigen akzeptiert. Seine Priester gaben nur Lippendienst ohne die spirituelle Verzerrung in Richtung Suche. Die Völker führten ihre Glaubensvorstellungen weiter fort. Als dieses Wesen nicht länger in dieser Dichte war, kamen die polarisierten Überzeugungen in die vielen Götter wieder zur Geltung und dies blieb so, bis derjenige, der als Mohammed bekannt ist, die Völker in eine verständlichere Verzerrung der Geist/Körper/Seele-Beziehungen erlöste.

Habt ihr ein detaillierteres Interesse zu diesem Zeitpunkt?


Foto: Paul Mannix at http://flickr.com/photos/19511776@N00/310248433

2.1 Wenn einer erleuchtet ist, sind nicht alle erleuchtet?

2.1 FRAGESTELLER Ich denke, dass es genügend Menschen gibt, die verstehen würden, was du sagst, [und] interessiert genug [wären], dass wir ein Buch der Kommunikationen damit machen können, und ich habe mich gefragt, ob du zustimmen würdest, dass wir ein Buch machen, und wenn ja, dann, dachte ich, wäre möglicherweise ein wenig historische Hintergrundinformation über dich gut.

RA Ich bin Ra. Die Möglichkeit der Kommunikation, wie ihr es nennen würdet, vom Einen zum Einen durch Verzerrung, die wegen ihres Bedeutungsgehaltes akzeptabel ist, ist der Grund, weshalb wir diese Gruppe kontaktiert haben. Es wird Wenige geben, die ohne signifikante Verzerrung verstehen werden, was wir durch die Verbindung mit diesem Geist/Körper/Seele-Komplex kommunizieren.

Falls es jedoch euer Wunsch ist, unsere Gespräche mit Anderen zu teilen, [so] haben wir die Verzerrung hin zu einer Wahrnehmung, dass dies höchst hilfreich im Regeln und Kristallisieren eurer eigenen Schwingungsmuster auf den Erfahrungsebenen, die ihr das Leben nennt, wäre. Sind nicht alle erleuchtet, wenn einer erleuchtet ist? Deshalb sind wir dahingehend orientiert, für euch zu sprechen, in welchem Umfang auch immer ihr die Lieferung von Gesprochenem wünschen mögt. Zu lehren/lernen ist das Gesetz des Einen in einer seiner elementarsten Verzerrungen.

1.10 Die Trennung zwischen Personen ist eine Illusion

1.10 FRAGESTELLER Eine weitere Frage. Ist es möglich, eine Beschleunigung der Erkenntnis [in] anderen Wesen zu erzeugen, [oder] beschleunigen alle Bemühungen, … Bemühungen durch den Einzelnen an sich selbst, seine Erkenntnis? In anderen Worten, wenn eine Person versucht, generell als Katalyst zu wirken, um das planetare Bewusstsein zu erhöhen, wirkt diese Person dann nur auf sich selbst ein oder ist es möglich [undeutlich]?

RA Ich bin Ra. Wir werden deine Frage in zwei Teilen beantworten, wovon beide gleich wichtig sind.

Zuerst müsst ihr verstehen, dass die Unterscheidung zwischen euch selbst und anderen für uns nicht sichtbar ist. Die Existenz einer Trennung zwischen den bewusstseinserhöhenden Bemühungen der Verzerrung, die ihr als eine Persönlichkeit projiziert, und der Verzerrung, die ihr als eine andere Persönlichkeit projiziert, ziehen wir nicht in Betracht. Deshalb ist zu lernen das Gleiche wie zu lehren, außer ihr lehrt nicht das, was ihr lernt, in welchem Fall ihr euch/ihnen wenig oder nichts Gutes getan habt. Über diese Erkenntnis sollte euer Geist/Körper/Seele-Komplex nachsinnen, da dies eine Verzerrung ist, die in euren Erfahrungen in diesem Nexus[1] eine Rolle spielt.

Um zum zweiten Teil unserer Antwort zu kommen, können wir unser Verständnis ausdrücken, auch wenn es begrenzt ist. Gruppen-individuiertes[2] Bewusstsein ist der Zustand des Teilens von Erkenntnis mit den anderen Verzerrungen der Geist/Körper/Seele-Komplexe, die innerhalb der offensichtlichen Reichweite eines Geist/Körper/Seele-Komplex-Individuums oder einer-Gruppe liegen. So sprechen wir zu euch und akzeptieren sowohl unsere Verzerrungen als auch eure eigenen, um die Gesetze der Schöpfung, im Speziellen das Gesetz des Einen, zu verkünden.

Wir sind für viele eurer Menschen nicht erreichbar, da dies eine nicht leicht zu verstehende Art der Kommunikation oder Philosophie ist. Unsere eigene Existenz ist jedoch hoffentlich gerade ein hervorstehendes Beispiel für sowohl die Notwendigkeit als auch für die Beinahe-Hoffnungslosigkeit des Versuches zu lehren.

Jeder in dieser Gruppe strebt danach, die Informationen, die wir diesem Instrument ohne Verzerrung in die Kanäle des Geist/Körper/Seele-Komplexes schicken, zu nutzen, zu verdauen und zu diversifizieren. Die Wenigen, die ihr erleuchten werdet, indem ihr euer Licht teilt, sind weit mehr als genügend Grund für die größtmögliche Anstrengung. Einem zu dienen, ist allen zu dienen.

Deswegen bieten wir euch diese Frage zurück an, um auszudrücken, dass zu lernen/lehren oder lehren/lernen in der Tat die einzige Aktivität, die es wert ist, getan zu werden. Es gibt nichts anderes, das in der Demonstration des ursprünglichen Gedankens von Hilfe ist, außer gerade eurem eigenen Sein[3]; und zahlreich sind die Verzerrungen, die vom unerklärten, unausgesprochenen oder geheimnisverhangenen Sein kommen. Deshalb ist zu versuchen zu erkennen, und im Laufe eures Lehrens euren Weg durch möglichst viele Gruppen-Körper/Geist/Seele-Verzerrungen unter euch Menschen zu weben, eine sehr lohnende Bemühung. Wir können nicht beherzter von eurem Wunsch zu dienen sprechen.

Sollen wir in irgendeiner anderen Funktion über dieses Thema sprechen?


[1] Zusammenhang

[2] individuieren: unverwechselbar machen, mit Persönlichkeit ausstatten

[3] Das „being“ im englischen Original an dieser und der zweiten Stelle im gleichen Satz kann auch mit „Wesen“ statt „Sein“ übersetzt werden.