32.8 Energieübertragungen in den höheren Dichtestufen

32.8 Fragesteller: Treten die Übertragungen dieser Art in vierter, fünfter, sechster und siebter Dichte auf? Ich meine, von allen Strahlen?

Ra: Ich bin Ra. Die Strahlen, wie ihr sie versteht, haben eine solch unterschiedliche Bedeutung in der nächsten Dichte und der nächsten und so weiter, dass wir deine Frage negativ beantworten müssen. Energieübertragungen finden nur in vierter, fünfter und sechster Dichte statt. Diese sind noch das, was du von einer polarisierten Natur nennen könntest. Durch die Fähigkeit dieser Dichtestufen, die Harmonien zwischen Individuen zu sehen, wählen diese Wesen solche Partner, die harmonisch sind, und ermöglichen so konstante Übertragung von Energie und die Fortpflanzung von Körperkomplexen, die jede Dichte verwendet. Der Vorgang ist in der fünften und sechsten Dichte anders als ihr es verstehen mögt. Er basiert jedoch in diesen Fällen immer noch auf Polarität. In der siebten Dichte gibt es keine spezielle Energieübertragung, da es unnötig ist, Körperkomplexe zu recyceln.

Werbeanzeigen

Die Bewusstheit des Schöpfers

16.23 FRAGESTELLER Würde dies bedeuten, dass du dann Bewusstsein von allem haben würdest, was ist?

RA Ich bin Ra. Dies ist teilweise richtig. Unser Verständnis ist es, dass es nicht unser Bewusstsein sein würde, sondern einfach Bewusstsein des Schöpfers. Im Schöpfer ist alles, was es gibt. Deswegen stünde diese Erkenntnis zur Verfügung.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

16.22 FRAGESTELLER Vielen Dank. In früherem Material, bevor wir mit dir kommunizierten, wurde vom Bündnis gesagt, dass es eigentlich keine Vergangenheit oder Zukunft gibt … alles ist Gegenwart. Wäre dies ein guter Vergleich?

RA Ich bin Ra. Es gibt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in dritter Dichte. In einem solchen Überblick, wie ihn ein Wesen haben kann, wenn es vom Raum/Zeit-Kontinuum zurückgezogen ist, kann es gesehen werden, dass im Zyklus der Vollkommenheit nur die Gegenwart existiert. Wir, selbst, streben danach, diese Erkenntnis zu lernen. Auf der siebenten Stufe oder Dimension, werden wir, falls unsere demütigen Anstrengungen ausreichend sind, mit allem eins werden, und folglich keine Erinnerung, keine Identität, keine Vergangenheit oder Zukunft haben, sondern im All existieren.

Die Kreisläufe der Dichtegrade

16.21 FRAGESTELLER Kannst du mir eine Art Geschichte deines sozialen Erinnerungskomplexes geben, und wie ihr euch des Gesetzes des Einen bewusstgeworden seid?

RA Ich bin Ra. Der Pfad unseres Lernens ist im gegenwärtigen Moment eingeprägt. Es gibt keine Geschichte, wie wir euer Konzept verstehen. Stelle dir vor, wenn du magst, einen Kreis des Seins. Wir kennen das Alpha und Omega als unendliche Intelligenz. Der Kreis endet nie. Er ist Gegenwart.

Die Dichtegrade, die wir an verschiedenen Punkten in dem Kreis durchschritten haben, korrespondieren mit den Eigenschaften von Kreisläufen:

Erstens, dem Zyklus von Bewusstheit.

Zweitens, dem Zyklus von Wachstum.

Drittens, dem Zyklus von Selbst-Bewusstsein.

Viertens, dem Zyklus von Liebe oder Erkenntnis.

Fünftens, dem Zyklus von Licht oder Weisheit.

Sechstens, dem Zyklus von Licht/Liebe, Liebe/Licht, oder Einheit.

Siebtens, der Gateway-Zyklus.

Achtens, die Oktave, welche sich in ein Mysterium hinein bewegt, das wir nicht ergründen.

Ras Dichtestufe: in voraussichtlich 2,5 Millionen Jahren siebte Dichte

14.19 FRAGESTELLER Auf welcher Dichtestufe ist Ra?

RA Ich bin Ra. Ich bin sechste Dichte mit einem starken Streben zur siebten Dichte. Die Ernte wird für uns erst in ungefähr zwei und ein halb Millionen eurer Jahre sein, und es ist unser Wunsch, erntebereit zu sein, wenn sie sich in unserem Raum/Zeit-Kontinuum annähert.

Vierte bis siebte Dichte wählt, unsichtbar zu sein

13.20 FRAGESTELLER Gibt es irgendeinen physikalischen Unterschied zwischen erster und zweiter Dichte? Wenn ich zum Beispiel einen Planeten zweiter Dichte und einen Planeten erster Dichte nebeneinander sehen könnte, in meinem jetzigen Zustand, könnte ich beide sehen? Wären sie beide sichtbar?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Die gesamte Oktave eurer Dichtestufen wäre deutlich sichtbar, würde nicht die vierte bis zur siebten frei wählen, nicht sichtbar zu sein.