Immer mehr immer weniger verzerrte Liebe/Licht des Schöpfers

Die Natur der Dichtestufen über eurer eigenen ist so, dass gesagt werden kann, dass ein Ziel von sowohl positiven als auch negativen Polaritäten geteilt wird. Dieses Ziel ist die Aneignung der Fähigkeit, mehr und mehr die weniger und weniger verzerrte Liebe/Licht und Licht/Liebe des Einen Unendlichen Schöpfers begrüßen zu können. Auf dem negativen Pfad ist die Weisheitsdichte eine, in der Macht über Andere verfeinert worden ist, bis sie absolute Macht erreicht. Jedwede solche Kraft, wie die Kraft, die eure Gruppe und jene von Ra anbieten, die nicht durch die Macht solch eines negativen Fünfte-Dichte-Geist/Körper/Seele-Komplexes kontrolliert werden kann, depolarisiert dann das Wesen, welches Andere-Selbste nicht kontrolliert hat.

Es liegt nicht innerhalb eurer bewussten Selbste, gegen eine solch raffinierte Macht zu bestehen, sondern geschieht vielmehr durch die Harmonie, die gegenseitige Liebe und den ehrlichen Ruf nach Hilfe von den Kräften des Lichts, die euch das Schild und den Buckler[1] gegeben haben.

Ra in Sitzung 87


[1] Ein Buckler ist ein Faustschild.

Advertisements

17.21 Jesus: jetzt in der fünften Dichte

17.21 Fragesteller: [In] welcher Dichte weilt dann das Wesen, das als Jesus bekannt ist, nun?

Ra: Ich bin Ra. Diese Information ist harmlos, jedoch unwichtig. Dieses Wesen studiert nun die Lektionen der Weisheits-Schwingung, die fünfte Dichte, auch die Licht-Schwingung genannt.

17.20 Vergebung hält das Rad des Karma an

17.20 Fragesteller: Wie beeinflusste diese aggressive Handlung gegen einen Spielkameraden Jesus in seinem spirituellen Wachstum? Wohin ging er nach seinem physischen Tod?

Ra: Ich bin Ra. Das Wesen, das du Jesus nennst, wurde durch diese Erfahrung wachgerüttelt und begann ein Leben der Suche. Dieses Wesen studierte zuerst Tag und Nacht in seinen eigenen religiösen Konstrukten, die ihr Judentum nennt, und wurde in einem sehr jungen Alter genügend gelehrt, um ein Rabbi zu sein, wie ihr die Lern/Lehrer dieses bestimmten Rhythmus oder dieser bestimmten Verzerrung der Erkenntnis nennt.

Im Alter von ungefähr dreizehn und ein Halb Jahren verließ dieses Wesen den Wohnort seiner irdischen Familie, wie ihr es nennen würdet, und ging zu vielen anderen Plätzen, um weitere Informationen zu suchen. Dies ging sporadisch so weiter bis das Wesen ungefähr 25 war, zu welchem Zeitpunkt es zum Wohnort seiner Familie zurückkehrte und die Kunst seines irdischen Vaters lernte und praktizierte.

Als das Wesen alle Erfahrungen integrieren oder synthetisieren konnte, begann das Wesen, zu Anderen-Selbsten darüber sprechen und das zu lehren/lernen, von dem es während der vergangenen Jahre empfunden hatte, dass es wertvoll sei. Das Wesen wurde karmisch von der Zerstörung eines Anderen-Selbstes erlöst, als es im letzten Teil seines Lebens war und auf dem sprach, was ihr ein Kreuz nennt: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ In der Vergebung liegt das Anhalten des Rades der Handlung, oder was ihr Karma nennt.

17.19 Verwundete Jesus als Kind einen Spielkameraden tödlich?

17.19 Fragesteller: Wie lernte Jesus dies während seiner Inkarnation?

Ra: Ich bin Ra. Dieses Wesen lernte die Fähigkeit durch eine natürliche Art des Erinnerns in einem sehr jungen Alter. Unglücklicherweise entdeckte dieses Wesen seine Fähigkeit, intelligente Energie zu penetrieren, zuerst, indem er die Verzerrung, die ihr „zornig“ nennt, gegenüber einem Spielkameraden wurde. Dieses Wesen wurde von dem Wesen, das euch als Jesus bekannt ist, berührt und tödlich verwundet.

So wurde sich derjenige, der als Jesus bekannt ist, darüber bewusst, dass ein schreckliches Potential in ihm wohnt. Dieses Wesen entschloss sich herauszufinden, wie diese Energie für das Gute und nicht für das Negative verwendet werden kann. Dieses Wesen war extrem positiv polarisiert und erinnerte sich an mehr als es die meisten Wanderer tun.

17.18 Heilung durch Licht

17.18 Fragesteller: Wenn das Wesen Jesus dann vierte Dichte war und es heute Wanderer auf diesem Planeten gibt, die von [der] fünften und sechsten Dichte gekommen sind, was hat Jesus getan, dass er so ein guter Heiler sein konnte, und könnten diese fünfte- und sechste-Dichte-Wesen heute hier das Gleiche tun?

Ra: Ich bin Ra. Jene, die heilen, können von jeder Dichte sein, die das Bewusstsein des Spirituellen besitzt. Dies umfasst dritte, vierte, fünfte, sechste und siebte. Die dritte Dichte kann eine sein, in der Heilung genauso stattfindet wie in den anderen. Es gibt jedoch mehr illusionäres Material, das es zu verstehen, in Einklang zu bringen, zu akzeptieren und zu überwinden gilt.

Das Tor zu intelligenter Unendlichkeit kann nur geöffnet werden, wenn dem Heiler ein Verständnis der Einströmungen intelligenter Energie eröffnet werden. Dies sind die sogenannten Naturgesetze eures lokalen Raum/Zeit-Kontinuums und seines Netzes aus elektromagnetischen Quellen oder Nexus der einströmenden Energie.

Erkenne dann, zuerst den Geist und den Körper. Wenn die Seele dann integriert und synthetisiert ist, werden diese in einen Geist-/Körper-/Seele-Komplex harmonisiert, der sich zwischen den Dimensionen bewegen und das Gateway zu intelligenter Unendlichkeit öffnen und so das Selbst durch Licht heilen kann, und dieses Licht mit anderen teilt.

Wahres Heilen ist einfach die Ausstrahlung des Selbst, das eine Umgebung erschafft, in der ein Auslöser geschehen kann, der die Anerkennung des Selbst, durch das Selbst, der Selbstheilungskräfte des Selbst initiiert.

17.17 Was die Orion-Gruppe tat, um Jesus‘ Untergang zu verursachen

17.17 Fragesteller: Kannst du mir sagen, was die Orion-Gruppe tat, um zu versuchen, seinen Untergang zu verursachen?

Ra: Ich bin Ra. Wir können allgemein beschreiben, was vorgefallen ist. Die Technik bestand darin, auf anderen negativ orientierten Informationen aufzubauen. Diese Informationen wurden von demjenigen gegeben, den eure Völker „Jahwe“ nannten. Diese Informationen beinhalteten viele Einschränkungen des Verhaltens und versprochene Macht der dritten-Dichte-, Dienst-am-Selbst-Natur. Diese zwei Arten der Verzerrungen wurden denjenigen eingeprägt, die bereits dahingehend orientiert waren, diese Gedankenformen zu denken.

Dies führte schließlich zu vielen Herausforderungen für das Wesen, bekannt als Jesus. Es führte schließlich zu einem, Klangschwingungskomplex „Judas“, wie ihr dieses Wesen nennt, der glaubte, dass er das Richtige tun würde, als er demjenigen, den ihr Jesus nennt, die Notwendigkeit hervorbrachte oder aufzwängte, die dritte-Dichte-planetare-Macht-Verzerrung des dritte-Dichte-Herrschens über andere einzuführen.

Dieses Wesen, Judas, empfand, dass, wenn in eine Ecke gedrängt, das Wesen, das ihr Jesus nennt, dann in der Lage sein würde, die Weisheit der Verwendung der Kraft der intelligenten Unendlichkeit, um über andere zu herrschen, zu sehen.

Derjenige, den ihr Judas nennt, lag falsch in seiner Annahme der Reaktion des Wesens, Jesus, dessen Lehr/Lernen nicht zu dieser Verzerrung orientiert war. Dies resultierte in der Zerstörung des körperlichen Komplexes desjenigen, der euch als Jesus bekannt ist.