Der Schöpfer erkennt sich einfach besser in Gemeinschaft

47.2 Fragesteller: Ok. Die Frage, die ich Ende der letzten Sitzung versucht habe zu stellen, war: Welchen Stellenwert haben die positiven und negativen sozialen Erinnerungskomplexe, die sich von Beginn der vierten Dichte an bilden, für die Evolution oder Erfahrung im Schöpfer, der sich selbst erkennt, und warum wurde dies vom Logos geplant?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt eine innewohnende Unrichtigkeit in deiner Frage. Wir können jedoch den Hauptpunkt daraus beantworten.

Die Unrichtigkeit liegt in der Betrachtung, dass soziale Erinnerungskomplexe vom Logos oder vom Sub-Logos geplant seien. Dies ist nicht richtig, da die Einheit des Schöpfers im kleinsten Teil jeglichen Materials existiert, das von Liebe erschaffen wird, was zu sprechen von einem Selbst-bewussten Wesen.

Die Verzerrung des freien Willens sorgt jedoch dafür, dass der soziale Erinnerungskomplex als eine Möglichkeit in einem bestimmten Stadium der Evolution des Geistes erscheint. Der Zweck oder die Betrachtung, die Wesen dazu veranlasst, solche Komplexe, diese sozialen Erinnerungskomplexe, zu bilden, ist eine sehr einfache Erweiterung der grundlegenden Verzerrungen zur Erkenntnis des Schöpfers seines Selbst, denn wenn eine Gruppe von Geist/Körper/Seelen einen sozialen Erinnerungskomplex bilden kann, steht alle Erfahrung jedes Wesens dem Ganzen des Komplexes zur Verfügung. So erkennt der Schöpfer mehr Seiner Schöpfung in jedem Wesen, das an dieser Gemeinschaft von Wesen teilnimmt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s