31.11 Erste sexuelle Erfahrungen prägen die Vorlieben

31.11 Fragesteller: Timothy Leary schrieb in seiner Forschung, dass zur Zeit der Pubertät, und durch diese Zeit hindurch, ein Eindruck auf die DNA-Kodierung eines Wesens entsteht, und dass, zum Beispiel, sexuelle Einstellungen aufgrund erster und früher sexueller Erfahrungen des Wesens geprägt werden. Geschieht irgend so etwas tatsächlich?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist teilweise korrekt. Aufgrund der Natur sexueller Erfahrungen, die das Wesen allein macht, ist es in meisten Fällen unwahrscheinlich, dass das, was ihr Selbstbefriedigung nennt, einen prägenden Effekt auf spätere Erfahrungen hat.

Dies ist ähnlich wahr für einige der Begegnungen unter jenen dieser Altersgruppe. Es gibt stattdessen oft unschuldige Übungen in Neugierde.

Es ist jedoch recht treffend, dass die erste Erfahrung, in der der Geist/Körper/Seele-Komplex auf intensive Weise involviert ist, dem Wesen tatsächlich ein Set an Vorlieben einprägen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s