1.7 Unendlichkeit = Einheit

1.7 Fragesteller: [Die Frage ging verloren, weil der Fragesteller zu weit vom Bandaufnahmegerät entfernt saß, um aufgenommen zu werden.]

Ra: Ich bin Ra. Bedenkt, wenn ihr mögt, dass das Universum unendlich ist. Dies muss noch bewiesen oder widerlegt werden, aber wir können euch versichern, dass es für eure Selbste, eure Erkenntnis, für das, was ihr die Reise der Suche nennen würdet, oder für eure Vorstellungen der Schöpfung kein Ende gibt.

Das, was unendlich ist, kann nicht Viele sein, da Vielheit ein endliches Konzept ist. Um Unendlichkeit zu erreichen, müsst ihr diese Unendlichkeit als Einheit identifizieren oder definieren; sonst hat der Begriff keinerlei Bezug oder Bedeutung. In einem Unendlichen Schöpfer gibt es nur Einheit. Ihr habt einfache Beispiele der Einheit gesehen. Ihr habt das Prisma gesehen, das alle Farben zeigt, die vom Sonnenlicht stammen. Dies ist ein vereinfachtes Beispiel der Einheit.

In Wahrheit gibt es kein richtig oder falsch. Es gibt keine Polarität, da alles, wie ihr sagen würdet, irgendwann wieder miteinander versöhnt wird in eurem Tanz durch den Geist/Körper/Seele-Komplex, mit dem ihr euch momentan amüsiert, indem ihr ihn auf verschiedene Weise verzerrt. Diese Verzerrung ist in keinem Fall notwendig. Sie wird von jedem von euch als eine Alternative ausgewählt, um die vollständige Einheit des Denkens zu verstehen, die alle Dinge zusammenhält. Ihr seid[1] nicht vergleichbare oder irgendwie ähnliche Wesen oder Dinge. Ihr seid jedes Ding, jedes Wesen, jedes Gefühl, jedes Ereignis, jede Situation. Ihr seid Einheit. Ihr seid Unendlichkeit. Ihr seid Liebe/Licht, Licht/Liebe. Ihr seid. Dies ist das Gesetz des Einen.

Sollen wir dieses Gesetz in detaillierter erläutern?

[1] Wortwörtliche Übersetzung an dieser Stelle; „Ihr sprecht nicht von vergleichbaren …“

Advertisements

2 Gedanken zu “1.7 Unendlichkeit = Einheit

  1. Hat dies auf JOTH rebloggt und kommentierte:

    Amazing statement from Ra 1.7 about how to reach infinity: in unity

    […] That which is infinite cannot be many, for many-ness is a finite concept. To have infinity you must identify or define the infinity as unity; […]

  2. muktananda13

    Es ist dem Verstand äußerlich schwer bis unmöglich das zu verstehen, was JENSEITS oder oberhalb von ihm ist. Eine Wirkung kann nicht die ursachlose Ursache wahrnehmen, sie insofern verstehen. Vom Keller aus kann man nicht das eigene Dach sehen. Und auch weil der Verstand an der vorübergehenden, vergänglichen Persönlichkeit verbunden ist. Mit Verankerung kann kein Schiff frei fahren, es kann den Ozean nicht erkunden.

    Man kann sich höchstens vorstellen ,WIE ES WÄRE, mit der Kraft der Imagination , der Vorstellungskraft, die jedoch nicht die wahrhaftige , reale, unverformte Absolute Realität ist. Selbst die Vorstellungskraft ist die Spiegelung oder Reflexion der Absoluten Realität, die jenseits aller persönlichen und unpersönlichen Möglichkeiten stattfindet – da es das unendliche, lichtvolle und unerschaffene Potential darstellt . Dies ist das Selbst oder die Seele an sich , das Bewusstsein.

    Polarität oder Dualität ist eine Begrenzung der Unbegrenztbarkeit anhand von erschaffenen Medium des persönlichen , begrenzten Verstandes . Die Relativität des Verstandes an sich stellt dar die eigene zeitlich- räumliche Grenze, die den Verstand selbst überspringen oder überholen soll und auch wird. Diese Polarität ist das Resultat der seelischen erschaffenen Blase oder Tautropfen aus dem Gitter von Zeit und Raum anhand von scheinbaren Vielfalt. Das Bewusstsein , das Eine, scheint Vieles zu sein- innerhalb der Blase von Raum und Zeit.

    Wenn der Verstand versteht, dass er nicht das Eine verstehen kann, so versteht er .
    Wenn er das nicht versteht, dann glaubt er .
    Glauben ist nicht Wissen, Wissen ist nicht Glauben.

    Unendlichkeit kann man dem Endlichen nicht erklären.
    Sie darf sich diesem offenbaren.
    Wenn das Endliche still bleibt , offenbart sich von selbst das Selbst, die Unendlichkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s